Vor Insolvenz das Haus in dem ich wohne an meine Tochter verkauft mache ich mich da Strafbar?

Sehr geehrte Damen und Herren,

machen wir uns strafbar wenn wir unser Haus ohne Gewinn sondern für den reinen Betrag der bei der Bank noch zu tilgen ist an unsere Tochter verkaufen?

Und sie uns daran dann wohnen läßt?

Hat unsere Tochter was zu befürchten das man den Kauf rückgängig machen will oder wie auch immer?

WIR VERKAUFEN DAS HAUS OHNE GEWINN ABER AUCH NICHT UNTER WERT!

Bitte um Antwort!

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Jacky

Selbstständigkeit fortführen und sicher schuldenfrei werden – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. V. Ghendler
    V. Ghendler sagte:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    vielen Dank für Ihre Frage. Aufgrund der von Ihnen angegeben Informationen kann ich Ihnen dazu keine abschließenden Angaben machen. Vermögensverschiebungen vor einer Insolvenz an nahestehende Personen ist stets sehr schwierig. Eine strafbare Handlung liegt auf den ersten Blick nicht vor, jedoch könnten diese Rechtshandlungen Auswirkungen auf das Insolvenzverfahren haben. Es könnte sein, dass der Insolvenzverwalter diese Rechtshandlungen anficht und den Kauf oder zumindest die Übereignung des Eigentums rückgängig macht.

    Mit freundlichen Grüßen
    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.