Was passiert mit dem freiwillig bezahlten Überschuss nach der Inso

Hallo ich habe ein Frage.

Seit dem 26.9 ist meine 6 jährige Insolvenz beendet.

Nun habe ich ein Schreiben erhalten von meinem Treuhänder.
Durch meine monatliche freiwillige Zahlung + Lohnpfändung hat sich einiges angehäuft. Verfahrenskosten und Treuhänderkosten sind gedeckt und werden beglichen. Unterm Strich sind ca.500€ übrig .

Laut dem Schreiben soll ich jetzt zustimmen oder nicht , das der TH den Überschuss verteilt.

Meine Frage : eigentlich dachte ich ja, es sein normal das Guthaben verteilt wird. Aber ….,,
Wenn ich nicht zustimme, hätte ich dadurch einen Nachteil? Was würde passieren? Komme ich das Geld zurück ?

Danke schonmal im Voraus

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    grundsätzlich werden aus der Insolvenzmasse die Verfahrenskosten (Gerichtskosten + Gebühren für den Insolvenzverwalter) und die Gläubiger ausgezahlt. Wenn aus der Insolvenzmasse alle Kosten beglichen werden können, ist der Überschuss dem Insolvenzschuldner herauszugeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    grundsätzlich werden aus der Insolvenzmasse die Verfahrenskosten (Gerichtskosten + Gebühren für den Insolvenzverwalter) und die Gläubiger ausgezahlt. Wenn aus der Insolvenzmasse alle Kosten beglichen werden können, ist der Überschuss dem Insolvenzschuldner herauszugeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.