Gehaltspfändung bei mehreren Arbeitgebern

Lieber Herr Kraus,

ich bin in einer etwas merkwürdigen Situation. Ich habe insgesamt 3 Arbeitgeber. Stelle 1 in TZ Steuerklasse 2, Stelle 2 Minijob, bei dem ich ca, 350,00 € monatlich verdiene. (Diese beiden Arbeitgeber sind offiziell unabhängig voneinander, gehören “inoffiziell” aber zusammen). Zusätzlich habe ich noch eine winzigen Job auf Skl. 6, also AG 3.
Alle 3 sind sehr kleine Betriebe, die die Gehaltsabrechnung selbst machen bzw. teilweise fällt das sogar in meinen Zuständigkeitsbereich. Mit Gehaltspfändungen hat noch niemand Erfahrungen gemacht.

Im Pfändungs- und Ü-Beschluss ist festgelegt, dass alle 3 Einkommen zusammengerechnet werden sollen. Der Pfändungsfreibetrag soll voranging aus Job Nr. 1 befriedigt werden.

So weit so gut. Nach meinen Berechnungen gibt es eine kleine Summe an den Gläubiger abzuführen – aber wer muss das machen? AG 2 oder 3?
Mir wäre 3 am liebsten, aber kann man sich das aussuchen?

Es wäre toll, wenn Sie mir hier weiterhelfen könnten, damit ich meinen AG soviel Ärger/Aufwand wie möglich ersparen kann.

Vielen Dank!

2 Kommentare
  1. Avatar
    says:

    Vielen, lieben Dank!

    Es ist dort tatsächlich nichts anderes geregelt. Ich danke Ihnen aber für die schnelle Antwort und bin froh, dass ich mit meiner Einschätzung dann nicht ganz falsch lag.

    Nochmals Danke!

  2. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    grundsätzlich sollte das Vollstreckungsgericht in dem Beschluss nicht nur vermerken, aus welchem Einkommen der pfändungsfreie Betrag kommen soll, sondern auch, welcher Arbeitgeber für die Zusammenrechnung und Abführung des pfändbaren Betrags zuständig ist.
    Ist dort nichts geregelt, können sich die beiden übrigen Drittschuldner selbst einigen, welcher von beiden diese Aufgabe übernimmt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.