Unterschied Pfändungstabelle und Pfändungsfreigrenze bei P-Konto

Hallo zusammen.

Wo liegt der Unterschied zwischen der Pfändungstabelle und dem Pfändungsfreibetrag beim P-Konto.

Wir sind 4 Personen, also ich bin alleinverdiener und bin verheiratet und habe 2 schulpflichtige Kinder.

Laut Bankinstitut haben wir eine Freigrenze von aktuell 1925€.

Vierdienen tue ich monatlich zwischen 2200€ & 2700€ Netto.

Je nachdem wieviele Stunden ich arbeite und wiehoch mein Steuerfreibetrag anhand meine Zuschläge ( Sonntag, Feiertag, Nachtschicht ) ist.

  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagte:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    vielen Dank für Ihren Beitrag. Es kommt in der Praxis häufig vor, dass der Schutz des P-Kontos mit dem Schutz der Pfändungstabelle nicht übereinstimmt. Beim P-Konto gibt es, im Gegensatz zur Pfändungstabelle, einen statischen Schutz – starre Grenzen legen den unpfändbaren Betrag beim P-Konto fest. Die Bank kann unpfändbare Bestandteile wie beispielsweise Aufwendungsersatz oder Zuschläge nicht prüfen. In diesen Fällen besteht die Möglichkeit über einen Antrag beim Vollstreckungsgericht die Grenze beim P-Konto anzuheben. Dann würde Ihnen in Ihrem Fall monatlich wesentlich mehr zur Verfügung stehen.

    Gerne können wir im Rahmen eines kostenlosen telefonischen Beratungsgesprächs über die Anhebung des P-Konto Schutzes sprechen. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.