Gründung Aktiengesellschaft

Wir möchten eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von zunächst 50.000 € gründen. Die Aktiengesellschaft hat als Hauptzweck die An-, Verkauf bzw. Beteiligung an anderen Unternehmen.

Zunächst soll ein Anteilseigner (eine GmbH) die AG mit der Einlage von 50.000 € die AG gründen. Im nächsten Schritt sollen 50% der Aktien für einen Betrag von 25.000 € an eine andere GmbH übertragen werden, so dass beide GmbH mit jeweils 25.000 Aktien an der AG beteiligt sind.

Fragen dazu:
– wie lange benötigt voraussichtlich die Gründung einer Aktiengesellschaft bis zur Eintragung ins HR? (Welche Prozesse/Schritte sind erforderlich?)
– Gäbe es eventuell auch die Möglichkeit einer Übernahme einer „Vorrats“ Aktiengesellschaft bei Ihnen um den Prozess zu beschleunigen?
– wie wird die Übertragung der Aktien an die andere GmbH in richtiger Form vollzogen?

Was kostet es, wenn wir Sie damit beauftragen würden? Sind in den Musterdokumenten auch Beispiele der rechtlich korrekten Übertragung der Aktien dabei?

Gründung

ich beabsichtige einer Firma zu gründen.
Hätte gern Erstberatung

UG Gründung

Hallo,
da eine UG nicht zwangsläufig in eine GmbH gewandelt werden muss, kann ich das „angesammelte“ Stammkapital entsprechend des Geschäftszweckes verwenden?

Sprich die möglichen €25.000 für den Zweck der Gesellschaft verwenden?

Vielen Dank
Scapaflow

Geschützter Begriff? „Ausbildung“

Guten Tag,
Ich schreibe zurzeit einen Businessplan zur Eröffnung einer Nachhilfeschule. Ich möchte mein Personal didaktisch Schulen. Außerdem sollen meine Mitarbeiter eine externe Prüfung ablegen „Zertifizierter Nachhilfelehrer IFWL“
An der Prüfung darf laut IFWL jeder teilnehmen (keine Voraussetzungen).
Nun ist die Frage ob ich damit werben darf, dass meine Mitarbeiter eine Ausbildung zum Nachhilfelehrer durchlaufen und am Ende der Ausbildung eine externe Fachkundeprüfung (für rund 220€) bei der IFWL abgelegt wird. Darf ich also die interne Schulung „Ausbildung“ nennen?
Immerhin ist der Begriff Nachhilfelehrer nicht geschützt. Eine Ausbildung zum Barister kann schließlich auch jeder erteilen (soweit ich weiß).
Ich freue mich auf eine Antwort

Zweite Unternehmensgründung/Erweiterung der Dienstleistungen

Einen schönen guten Tag,

ich bin derzeit in Form eines Kleinunternehmens als DJ unterwegs und möchte in naher Zukunft auch Musikproduktion im Tonstudio anbieten. Letzteres möchte ich gern unter einem anderen Label/Firmennamen/Logo anbieten. Lassen sich diese zwei Tätigkeiten, welche unter verschieden Labels laufen und entsprechend verschiedene öffentliche Darstellungen haben, in einer Steuererklärung verbinden?

Vielen Dank im Voraus!