normales Konto in Wohlverhaltensphase

Guten Tag,
befinde mich noch im Insolvenzverfahren, ab März in der Wohlverhaltensphase.
Habe zur Zeit ein pfändungsfreies Konto. Da meine Bank deutlich günstigere Konten hat, frage ich mich ob ich auch schon ein normales Konto ohne Dispo eröffnen kann.
Fragen:
Würden Sie mir ein normales Konto empfehlen oder soll ich bis zum Ende in 5-6 Jahren
lieber ein pfändungsfreies Konto beibehalten?
Darf man auf meinem Konto noch pfänden im Insolvenzverfahren?
Herzlichen Dank für Ihre Beantwortung.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Dr. V. Ghendler
    Dr. V. Ghendler sagt:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    wir empfehlen unseren Mandanten stets während der gesamten Insolvenz ein Pfändungsschutzkonto zu führen: https://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/aussergerichtlicher-vergleich/p-konto-und-insolvenz/

    Allerdings besteht Ihrerseits nach erteilter Restschuldbefreiung selbstverständlich ein Anspruch auf Rückwandlung: https://anwalt-kg.de/frage/privatinsolvenz-recht/kann-ich-mein-p-konto-wieder-in-ein-girokonto-umwandeln/

    Zur Vertiefung empfehle ich Ihnen auch diesen Beitrag auf unserer Homepage: https://anwalt-kg.de/insolvenzrecht/fragen-und-antworten-zum-p-konto/

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.