Restschuldbefreiung / Spielsucht

Hallo, meine Frage bezieht sich darauf, ob mir eine Restschuldbefreiung nach einer Privatinsolvenz versagt werden kann (z.B. wegen Vermögensverschwendung)?
Kurz gesagt, habe ich bis Ende 2018 sehr viel Geld in Online Casinos verspielt. Im Januar 2019 habe ich mich an die örtliche Caritas (Sucht- und Schuldnerberatung) gewandt, um einerseits meine Spielsucht zu durchleuchten und eine Privatinsolvenz vorzubereiten. Glücklicherweise habe ich seit Januar nicht mehr gespielt. Aber eine Sorge bleibt: Kann mir die Spielsucht der letzten Jahre zum Verhängnis werden bei einer Restschuldbefreiung?

Vielen Dank im voraus für Ihre Hilfe.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.