fbpx
COVID-19 - Ihre KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei ist weiterhin für Sie da! Mehr erfahren.

Dieselgate – Das sollten Sie wissen

Bekannt aus:

Dieselgate – das sind Ihre Rechte

In den Medien wird derzeit sehr viel über die Dieselgate-Affäre, auch bekannt als Abgasskandal, berichtet. Es ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher jedoch schwierig, im Dieselgate den Überblick zu behalten und die Kernaussagen zu durchblicken. Was ist genau ist im Abgasskandal passiert und welche rechtlichen Schritte können Sie einleiten, wenn auch Sie von den Schummeleien der Autokonzerne betroffen sind? Wir möchten Verbrauchern die Möglichkeit geben, sich gegen die scheinbar übermächtigen Autokonzerne zur Wehr zu setzen, die das Dieselgate ausgelöst haben.

Dr. V. Ghendler ist Verbraucheranwalt und Partner unserer Kanzlei. Als Experte für Verbraucherrechte vertritt er mit seinem spezialisierten Team bundesweit die Interessen von Mandanten gegen Banken und Großkonzerne.

Anwaltliche Dokumentenprüfung

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Kostenlose telefonische Erstberatung:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Bestandsaufnahme zu Dieselgate

Zu Beginn von Dieselgate steht der Vorwurf der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA, die dem VW Konzern vorgeworfen hat, bewusst gegen den amerikanischen Clean Air Act zu verstoßen. Die US-Umweltschutzbehörde teilte daher am 18. September 2015 mit, dass VW in den Jahren 2009 bis 2015 bei den behördlichen Messungen der Abgaswerte bewusst betrogen hat. Im Fokus der Ermittlungen im Rahmen des Dieselgate-Skandals standen die erheblich höheren Stickoxid-Emissionen von Dieselfahrzeugen mit dem Motor EA 189. Diese Fahrzeuge haben dank einer eingebauten Schummelsoftware die Grenzwerte für Stickoxid-Emissionen im realen Fahrbetrieb (im Vergleich zum Testbetrieb) um ein vielfaches überstiegen. Einige Tage nach dem Bekanntwerden hat der damalige Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn die Vorwürfe der Manipulation im Dieselgate Skandal zugegeben.

Welche Motoren sind von Dieselgate betroffen?

Mit der Schummelsoftware ausgestattet sind ausschließlich Motoren aus der Motorreihe EA 189. EA steht für Entwicklungsabteilung und die Nummer für die Serie. Die ersten Modelle dieser Reihe wurden im Jahre 2008 eingebaut. Diese Motoren sind auf die Abgasnorm Euro 5 zertifiziert. In den letzten Jahren wurde jedoch auch bekannt, dass auch Motoren der Abgasnorm Euro 6 betroffen sind.

Mehrere Hersteller in Dieselgate involviert

In Deutschland sind nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums rund 2,8 Millionen Autos von Dieselgate betroffen. Begonnen haben die Ermittlungen gegen den VW-Konzern. Seit damals ist bereits bekannt, dass fast sehr viele Fahrzeuge des VW-Konzerns betroffen sind. Daneben sind auch Kraftfahrzeuge der Marken Mercedes, Porsche, BMW, Audi und vielen weiteren Herstellern betroffen. Hier finden Sie eine Liste der von Dieselgate betroffenen Fahrzeuge.

Wie hoch ist der Schaden im Dieselgate Skandal für Autofahrer?

Die Wagen der vom Dieselgate betroffenen Autofahrer haben durch den Skandal erheblich an Wert verloren. Der Markt für Dieselfahrzeuge ist in Deutschland und auch in Europa zusammengebrochen. Fahrzeuge, die vor dem Skandal einen sehr hohen Wert hatten, sind heute dank Dieselgate viel weniger wert. Der Dieselskandal hat den einst wertstabilen Diesel zum Ladenhüter werden lassen. Daneben werden in der Bundesrepublik immer mehr Stimmen laut, die Fahrverbotszonen für Dieselfahrzeuge in den größeren Städten fordern. Die betroffenen Kraftfahrzeuge verbrauchen mehr Treibstoff und haben einen erheblich höheren Verschleiß. Selbst mit einer Nachrüstung können diese Probleme nicht behoben werden. Ein Austausch der Software kann den Wagen nicht in den vertraglich vereinbarten Zustand versetzen, denn ein Dieselgate-Auto bleibt wegen des schlechten Rufs für immer mit einem Mangel behaftet.

Welche Rechte haben Betroffene?

Dieselgate-Betroffene haben verschiedene Möglichkeiten, um ohne Schaden aus dem Dieselskandal zu kommen.

Bild von einem alten Opel

Ein zweiter Königsweg eröffnet sich für diejenigen, die ihren Diesel über einen sogenannten Autokredit finanziert haben.

Autofahrer, die Ihr Fahrzeug bei der VW-Bank fremdfinanziert und den Vertrag nach dem 13. Juni 2014 geschlossen haben, können Widerruf des VW-Kredits durchführen. Der Vorteil ist, dass Sie eine sonst bei einer Rückabwicklung fällige Nutzungsentschädigung nicht zahlen müssen. Wenn Sie den Wagen bei der VW-Bank oder einer anderen Hersteller-Bank vor dem 13. Juni 2014 finanzier haben, können Sie ebenfalls einen Widerruf durchführen. In diesen Fällen müssen Sie sich jedoch eine Nutzungsentschädigung anrechnen lassen. Voraussetzung für den Widerruf ist jedoch, dass die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist. Wir übernehmen in diesen Fällen die kostenlose Überprüfung Ihres Darlehensvertrages im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung. Wir haben weitere Informationen zu Thema Widerruf VW-Kredit für Sie zusammengestellt. Die Höhe des Vorteils können Sie dann mit unserem Rückabwicklungsrechner ganz bequem und einfach berechnen.

KFZ-Eigentümer, die ihr Fahrzeug nicht fremdfinanziert haben, können immer noch vom Kaufvertrag zurücktreten. In diesem Fall müssen Sie für den Gebrauch Ihres Fahrzeuges eine geringe Nutzungsentschädigung zahlen, die für gewöhnlich nicht mal ansatzweise unter dem tatsächlichen Wertverlust liegt. Wie hoch diese Nutzungsentschädigung und Ihr persönlicher Vorteil bei einer Rückabwicklung sind, können Sie ganz einfach mit unserem Rückabwicklungsrechner berechnen. Wir haben für Sie weitere Informationen zu unserem Vorgehen in Rahmen des Abgasskandals für Sie zusammengestellt.

Kostenlose Erstberatung zu Dieselgate

Wenn Sie vom Dieselgate-Abgasskandal betroffen sind, beraten wir Sie im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung zu Ihren Rechten. Sie können uns gerne Ihren Vertrag zuschicken (widerruf@anwalt-kg.de) und wir überprüfen für Sie kostenfrei, ob Sie einen Anspruch haben. Gerne können Sie uns auch anrufen oder uns über unser Kontaktformular schreiben und einen kostenlosen telefonischen Beratungstermin vereinbaren.

Anwaltliche Dokumentenprüfung

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Kostenlose telefonische Erstberatung:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema „Dieselgate – Das sollten Sie wissen“? Wir beantworten sie hier kostenlos!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button