Widerruf Autokredit – Kunde gewinnt Prozess gegen Bank

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern LG Ellwangen – Finanzierungsvertrag widerrufbar In einer schwäbischen Stadt nahe der Grenze zu Bayern gab es erneut ein Urteil, das Geschädigten im Dieselskandal Anlass zur Hoffnung bietet. Die vierte Zivilkammer des Landgerichts Ellwangen gab einem Kunden Recht. Die Entscheidung stellt das inzwischen dritte Urteil (Az.: 4 O 232/17) eines Landgerichts zur Frage der Widerrufbarkeit von Autokrediten dar. Der Widerruf der Autofinanzierung erlangt damit immer mehr Bedeutung für Dieselhalter. Folgen des Widerrufs Der gewonnene Prozess hat für den Kunden eine

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,75 aus 5)
Loading...
4 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 5 Bewertung: 4,75 aus 5 Punkten, bei 4 abgegebenen Stimmen

Schönmalerei im Dieselskandal? DUH widerspricht Bundesumweltministerin

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Nicht 70, sondern 300 Städte haben NO2-Problem Anfang des Monats startete – begleitet von erstaunlich wenig medialer Aufmerksamkeit – eine groß angelegte Messaktion. Unter dem Motto „Decke auf, wo atmen krank macht“ versucht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) unerkannte Hotspots der Luftverschmutzung aufzudecken. Dazu messen sie an fast 600 Stationen. Laut Bundesumweltministerin Hendricks sind nur 70 Städte von einem NO2-Problem betroffen. Ob die neuen Messungen diese These belegen werden, ist mehr als fraglich. Offizielle Messungen nur in 146 Städten Es

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 Bewertung: 5,00 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

Kommt mit der GroKo auch die Musterfeststellungsklage?

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Koalitionsvertrag sieht Musterfeststellungsklage bis November vor Union und SPD haben sich endlich geeinigt. Der GroKo steht mit Ausnahme der Mitgliederbefragung bei der SPD nichts mehr im Wege. So wie der Dieselskandal bereits Wahlkampfthema war, war er auch aus den Koalitionsverhandlungen nicht wegzudenken. Für Geschädigte des Abgasskandals könnte die Einigung noch in diesem Jahr zu einer verbesserten Rechtsposition führen. Mittel zum Zweck soll die Musterfeststellungsklage sein. Musterfeststellungsklage bringt bindendes Urteil für alle Beteiligten Nachdem alle Anläufe, eine Musterfeststellungsklage im deutschen Rechtssystem

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 Bewertung: 5,00 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

VW-Kläger werfen Richterin Befangenheit vor

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern MyRight stellt Befangenheitsantrag vor dem LG Braunschweig 15.000 Kläger haben ihre Ansprüche an MyRight abgetreten. Sie alle sind Kunden von VW. Sie alle sind Geschädigte im Abgasskandal. Der Rechtsdienstleister kämpft nun vor Gericht dafür, dass die Kunden ihren Kaufpreis zurückerhalten. Doch das scheint sich schwieriger zu gestalten, als bislang angenommen. Denn viele Anhaltspunkte sprechen dafür, dass die Richterin im VW-Prozess vor dem LG Braunschweig befangen ist. MyRight hat nun einen entsprechenden Befangenheitsantrag eingereicht. Die „Sammelklage“ von MyRight Im November schlug

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 aus 5)
Loading...
4 votes, average: 4,50 out of 54 votes, average: 4,50 out of 54 votes, average: 4,50 out of 54 votes, average: 4,50 out of 54 votes, average: 4,50 out of 5 Bewertung: 4,50 aus 5 Punkten, bei 4 abgegebenen Stimmen

Dieselmarkt weiter auf Talfahrt

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern 17,6 Prozent weniger Neuzulassungen im Januar Vor dem Hintergrund immer neuer Negativschlagzeilen um Volkswagen und Co. liegt es nahe, dass das Käuferinteresse an Dieselfahrzeugen zurückgeht. Gerade die jüngsten Berichte über Abgastests an Menschen und Primaten lassen die Automobilhersteller nicht im besten Licht dastehen. Das Kraftfahrtbundesamt hat diese Vermutung nun bestätigt. Im Januar ist die Zahl der Neuzulassungen drastisch gesunken. Dieselmarkt verliert – alternative Antriebe gewinnen Während deutschlandweit ganze 11,6 Prozent mehr Autos zugelassen wurden als im Dezember, gab es auf

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 Bewertung: 5,00 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

Dirty Money – Netflix berichtet über VW-Abgasbetrug

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern “NOX- Tödliches Abgas” deckt Hintergründe der Affäre auf Bei der Berichterstattung um manipulierte Diesel und illegale Abschalteinrichtungen fühlen sich viele wie im falschen Film. Seit 2015 folgt eine Negativschlagzeile auf die nächste. Zu einem Zeitpunkt, zu welchem niemand mehr mit einer Verschlimmerung der Situation rechnet wird bekannt: Volkswagen hat sogar gefakte Studien mit Affen und sogar mit Menschen zu verantworten. Mit der Chronologie der Geschehnisse befasst sich nun sogar die Filmbranche. Nicht nur hat sich Leonardo Di Caprio die Rechte

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 3,00 aus 5)
Loading...
4 votes, average: 3,00 out of 54 votes, average: 3,00 out of 54 votes, average: 3,00 out of 54 votes, average: 3,00 out of 54 votes, average: 3,00 out of 5 Bewertung: 3,00 aus 5 Punkten, bei 4 abgegebenen Stimmen

Der Dieselmotor – die missverstandene Luftreinigungsmaschine

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern VW-Entwicklungschef trifft zweifelhafte Aussage „Die Abgasmessungen der letzten Jahre waren fehlerhaft!“, „DUH zieht sämtliche Klagen zurück und entschuldigt sich bei VW!“, „Diesel so beliebt wie nie!“, „Städte richten Zonen ein, in denen Diesel fahren müssen!“ Das alles sind realistische Szenarien, schenkt man Ulrich Eichhorn Glauben. Denn laut dem VW-Entwicklungschef sind Dieselmotoren nicht nur harmlos, sondern reinigen obendrein auch noch die Luft. VW-Entwicklungschef idealisiert Dieselmotor „Alles eine Frage der Perspektive“, wusste schon Autor Antoine de Saint-Exupéry. Welche Perspektive man aber einnehmen

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 5 Bewertung: 4,50 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

VW zieht personelle Konsequenzen aus Abgastests

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Chef-Lobbyist wegen Tests beurlaubt Für viele ist das der eigentliche Dieselskandal. Unter dem Deckmantel der Forschung ließ die Automobilindustrie – federführend VW – Tier- und Menschenversuche zur Schädlichkeit von Dieselabgasen durchführen. VW zieht nun erste personelle Konsequenzen aus den neuesten Entwicklungen. Ein Lobbyist, der über die Tests informiert war, wurde für unbestimmte Zeit beurlaubt. Chef-Lobbyist übernimmt volle Verantwortung für Tests Es traf Thomas Steg, der verantwortlich für Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit ist. Bis zur vollständigen Klärung ist er von seinen Aufgaben

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 5 Bewertung: 4,50 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

VG München verurteilt Bayern zu Zwangsgeld

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Freistaat weigerte sich, Konzept für Fahrverbote zu erstellen Es gibt viele Vorschriften, Mittel und Maßnahmen die langfristig für bessere Luft in deutschen Städten sorgen sollen. Für den Freistaat Bayern gab es sogar richterliche Vorgaben. Das Land sollte zur Verbesserung der Luftqualität zumindest Fahrverbote planen. Diese Weisung wurde jedoch weitestgehend ignoriert. Mit Konsequenzen – wie sich nun zeigt. Gegen Bayern wurde gerichtlich ein Zwangsgeld angeordnet. Konzept für Fahrverbote sollte entwickelt werden Hintergrund der ursprünglichen Anordnung war die Tatsache, dass der Jahresmittelwert

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 aus 5)
Loading...
2 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 5 Bewertung: 4,50 aus 5 Punkten, bei 2 abgegebenen Stimmen

Abgastests an Affen und Menschen

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Erneut dicke Luft im Dieselskandal Viele Verbraucher fühlen sich im Dieselskandal ohnmächtig. Machtlos im Vergleich zu den mächtigen Konzernen, die ihre Monopolstellungen auf dem Automobilmarkt missbraucht haben. Machtlos waren – wie sich jetzt herausstellt – jedoch auch andere. Berichten zufolge wurden Abgastests an Affen und sogar an Menschen durchgeführt. Die Autobauer verfolgten hierbei wohl ein perfides Ziel: Sie wollten beweisen, dass Dieselabgase doch nicht so schädlich sind wie angenommen – eine Verharmlosung auf Kosten von Mensch und

Fanden Sie diesen Newsbeitrag hilfreich? Geben Sie eine Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5)
Loading...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 Bewertung: 5,00 aus 5 Punkten, bei 1 abgegebenen Stimmen