fbpx

Abgasskandal: Verdacht einer unzulässigen Abschalteinrichtung beim EA 288 – LG Wuppertal holt Gutachten ein

Bekannt aus:
  • Bild von VW Golf auf verlassener Straße im Nebel
Telefonische Erstberatung

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern

    VW drückt bei den Emissionswerten wieder mal ein Auge zu

    Seit 2015 beschäftigt der Abgasskandal VW und die geschädigten Käufer. Im Mittelpunkt stehen Fahrzeuge mit dem Dieselmotor des Typs EA 189. Beim Nachfolgemotor des Typs EA 288 sollten Abgasmanipulationen kein Thema mehr sein. Inzwischen verdichten sich aber die Anzeichen, dass es VW auch bei diesem Motor mit den Emissionswerten möglicherweise nicht so ganz genau genommen hat.

    Ilja Ruvinskij ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Partner unserer Kanzlei. Mit seinem spezialisierten Team setzt er bundesweit die Ansprüche von betroffenen Mandanten im Abgasskandal durch.

    Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Ansprüche im Abgasskandal

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Bild von Smartphone und Fahrzeugschein


    Offene Fragen? – Unsere Diesel-Hotline:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Manipulation der Software durch AdBlue

    Neue Fahrt haben diese Vorwürfe durch einen Bericht des SWR aufgenommen. Demnach wird auch bei diesem Motor eine Software verwendet, die erkennt, ob sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befindet. Nur dann werde eine ausreichende Menge des zur Abgasreinigung benötigten Harnstoffs AdBlue eingespritzt. Im realen Straßenverkehr steige der Stickoxid-Ausstoß hingegen an.

     Der SWR beruft sich auf interne VW-Dokumente, Volkswagen weist den Vorwurf einer unzulässigen Abschalteinrichtung beim Motor EA 288 erwartungsgemäß entschieden zurück.

    Gericht ordnet Einholung eines Sachverständigengutachtens an

    Dabei ist der Vorwurf von Abgasmanipulationen beim Dieselmotor EA 288 nicht neu und beschäftigt bereits die Gerichte. So hat das Landgericht Wuppertal mit Beweisbeschluss vom 15. März 2019 die Einholung eines Sachverständigengutachtens angeordnet (Az.: 2 O 273/18).

     Das Gutachten soll klären, ob in dem Motor EA 288 eine Software zum Einsatz kommt, die erkennt, ob sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand zum Durchfahren des neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) befindet und die Abgasrückführung dann anders geregelt wird als im realen Straßenverkehr. Zudem soll geklärt werden, ob durch eine solche Funktion die Grenzwerte für den Stickoxid-Ausstoß im Prüfmodus zwar eingehalten, im normalen Straßenverkehr aber verfehlt werden.

     Außerdem soll der Sachverständige prüfen, ob in dem Motor EA 288 eine Steuerungssoftware verbaut ist, die dafür sorgt, dass die Abgasreinigung bei einer bestimmten Drehzahl abgeschaltet wird und es dadurch zu einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß kommt.

    VW hat viel zu verlieren – Zahlreiche Modelle sind betroffen

    Bisher liegt das Gutachten noch nicht vor. Für VW steht viel auf dem Spiel. Kommt der Sachverständige zu der Überzeugung, dass auch beim Motor EA 288 eine unzulässige Abschalteinrichtung verwendet wird, droht dem Konzern eine neue Klagewelle. Denn der Motor kommt in zahlreichen Modellen von VW, Audi, Skoda und Seat zum Einsatz.

    Kostenloser Rechner zum Abgasskandal

    Abgasskandal-Rechner

    Sie müssen nicht mehr zahlen

    abzgl. Nutzungsersatz für gefahrene Kilometer

    zzgl. Deliktszins

    Sie erhalten zurück

    Sie erhalten zurück (2. Methode)

    Ihr spezialisiertes Anwaltsteam im VWAbgasskandal:

    Ilja Ruvinskij
    Rechtsanwalt und Partner

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt und Partner

    Torben Schultz
    Rechtsanwalt

    Jonathan Probst
    Rechtsanwalt

    René Brustmann
    Rechtsanwalt

    Ihr spezialisiertes Anwaltsteam im VW Abgasskandal

    Ilja Ruvinskij
    Rechtsanwalt und Partner

    Dr. Vaeceslav Ghendler
    Rechtsanwalt und Partner

    Torben Schultz
    Rechtsanwalt

    Jonathan Probst
    Rechtsanwalt

    René Brustmann
    Rechtsanwalt

    Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Ansprüche im Abgasskandal

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Bild von Smartphone und Fahrzeugschein


    Offene Fragen? – Unsere Diesel-Hotline:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen und unsere Antworten zum Thema: “Abgasskandal: Verdacht einer unzulässigen Abschalteinrichtung beim EA 288 – LG Wuppertal holt Gutachten ein” .

    0 Antworten

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button