fbpx

Forwarddarlehen

Bekannt aus:

Forwarddarlehen

Bei einem Forwarddarlehen vergeht erst eine festgelegte Vorlaufzeit, bevor das Darlehen ausgezahlt wird. In der als Forward-Periode bezeichneten Zwischenzeit fallen keine Zinsen an. Pro Monat Wartezeit erhält der Darlehensnehmer einen Zinsaufschlag.
Der Vorteil bei einem Forwarddarlehen besteht darin, dass sich der Darlehensnehmer die Zinsen für Anschlussfinanzierung sichern kann. Grundsätzlich kennt er aber die Entwicklung des Markts nicht, sodass er zwar eine Sicherheit vor steigenden Zinsen hat, aber von sinkenden Zinsen nicht profitieren kann.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button