Unterhaltspflichtige Personen

Guten Tag,
gilt mein Ehemann auch als Unterhaltspflichtige Person,obwohl er ein eigenes Einkommen hat? Wird er bei einer Lohnpfändung berücksichtigt?

Vielen Dank.

Umwandlung P-Konto in normales Girokonto – Wohlverhaltensphase

Sehr geehrte Herren,

ist es möglich und ratenswert das P-Konto nach Abschluss des Insolvenzverfahrens (also nach 1 Jahr der Eröffnung) wieder in ein normales Girokonto umzuwandeln?
Müssen die Sparkassen/Privatbanken dem zustimmen?

Mit freundlichen Grüßen
und vielen Dank für Ihre Antwort

Ehefrau ist sozialvers. plichtig angemeldet mit einer Gleitzone, verdienst mtl. 450.-€

Ich verdiene mtl. 1900.-€ , ich fahre im Fernverkehr LKW dadurch fallen Spesen an von ca. 400 – 450€ fließen diese Spesen in die Masse mit ein. Wie wird der Lohn meiner Frau in das mtl. Einkommen berechnet. ? Ich hatte schon mal eine Insolvenz, ist aber mittlerweile über 13 jahre her ?

Insolvenzplan

Ich habe mich durch die Übernahme eines kleinen Gastronomiebetriebes hoch verschuldet, außerdem gibt es noch ältere Schulden aus meiner Studienzeit.
Ich möchte nun die Insolvenz angehen und ziehe auch eine Lösung durch eine Planinsolvenz in Betracht.
Es gibt einen potenziellen „Sponsor“, der mir eine gewisse Summe bereitstellen würde, damit die Planinsolvenz durchgeführt werden kann. Einer der Hauptgläubiger ist positiv gestimmt und würde dem Plan in jedem Fall zustimmen. Allerdings wäre der Sponsor erst nach längerer Zeit in der Lage, das Geld zur Verfügung zu stellen.
Meine Überlegung ist nun, ob es möglich ist, den Insolvenzantrag erst einmal einzureichen, damit nicht mehr gepfändet wird und zuerst den Weg der Regelinsolvenz zu gehen, bis zu dem Zeitpunkt an dem der Sponsor über genügend finanzielle Mittel verfügt. Ist es grundsätzlich möglich, den Insolvenzplan im bereits fortgeschrittenen Regelinsolvenzverfahren vorzuschlagen?