Insolvenz

Ich habe KiGe ueber 1J als ich mit den Kindern ins ausland war. Die familienkasse FK verlangte es wieder. Es standen 1800Eu inz Mahnungen (viele briefe kamen an wo wir wohnten in D nach unserem Umzug ins ausland und Abmeldung aus D)! Die summe ist jetzt ueber 12000Euro. Darf ich Insolvenzantrag ueber Sie od Karitas beabtragen? Wenn ich Termin bei Schuldnerberatung der Karitas erhalte, danach muss ich was bezahlen od werden sie alle kosten uebernehmen? und wie kann ich von der rueckzahlung entkommen? Bin Deutsche, und habe ein Gerichtsurteil ueber diesen (Betrugsfall) hinter mir, und bereits die Strafe bezahlt.
Welche Chancen habe ich?Danke sehr fuer Ihre Beratung.

Schuldnerberatung Deutscher Staatsbürger die im Ausland leben

Es steht ein Aufhebungsverfahren für gezahlte ALG I Leistungen, für die mein Anwalt Widerspruch einlegen wird. Heißt das in Zukunft ein Gerichtsverfahren kommen könnte. worst case: Rückzahlung ca 50 – 90 Tausend EUR. Als Renter bei ca. 2.000 EUR sehr schwer für beide Seiten.
Frage: Ich bin Deutscher Staatsangehöriger, bin aber seit 2017 in Deutschland abgemeldet und lebe im außer europäischen Ausland. Ist da eine Schuldnerberatung bzw Insovenzbeantragung möglich?
Danke und Gruß

Inkasso – was tun?

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Arbeitgeber hat einen Brief von einem Inkassobüro bekommen.
Mein Kredit wurde gekündigt, weil ich mit zwei Monatsraten in Verzug war.
Ungeplante Ausgaben haben dazu geführt.
Mein Girokonto ist auch überzogen und ich weiss nicht mehr wie ich alles
bezahlen soll.
Ich habe Angst dass mein Mann davon erfährt wenn ich eine Schuldnerberatung beauftrage.
Was können Sie mir empfehlen? Ich bin total ratlos!
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüssen
Nico