Überschuldung

Ich bin Angestellte, 59 Jahre, und verdiene 2450 € netto. Meine Schulden belaufen sich auf ca. 68.000 €. Es ist absehbar, dass ich in einigen Monaten nicht mehr meinen Ratenzahlungen nachkommen kann, weil ich nur noch aus dem Dispo lebe. Dieser wird bald ausgereizt sein. Ich habe insgesamt 6 Gläubiger. Ist in meinem Fall ein außergerichtlicher Vergleich erfolgversprechend, wenn ich 1000 € pro Monat als Ratenzahlung anbieten würde? Oder ist die Einleitung der Privatinsolvenz der kürzere und bessere Weg?

Rücklagen bei Pfändung von P-Konto

Ich habe bereits ein P-Konto, bei der Bank.
Wie kann ich dann noch Rücklagen für die Kosten des Insolvenzantrages bilden, wenn bereits der Hauptgläubiger das Konto gepfändet hat,

Pfändung

Sehr geehrte Damen und Herren,
möglicherweise kommen auf mich Forderungen zur Rückerstattung unberechtigter Sozialleistungen zu. Ich könnte diese nicht erstatten, so daß die Pfändung erfolgen würde. Nun möchte ich gerne wissen, was mir dann noch zum Leben verbliebe. Ich bin Rentner und lebe von meiner Ehefrau getrennt. Unsere Renten betragen netto Frau 800€, meine Rente 2200€. Wir haben unsere Renten je zur Hälfte geteilt, so daß jeder über 1500€ verfügt. Würde meine Frau bei Pfändung die 1500€ behalten und was würde mir verbleiben? Wäre eine Entschuldung durch Privatinsolvenz möglich?