Wie kann ich die zuviel gezahlten Versicherungsbeiträge zurückfordern?

Im ersten Schritt können Sie die Beitragsanpassung überprüfen lassen. Wir überprüfen, ob der Versicherer die gesetzlichen Anforderungen für die Prämienerhöhung erfüllt hat oder nicht. Wenn wir Anhaltspunkte finden, dass die Erhöhung rechtswidrig war, kontaktieren wir Ihre Versicherung.

Die Erfahrung in diesem Bereich hat jedoch gezeigt, dass außergerichtliche Einigungen mit den Versicherungen relativ selten sind. Dies liegt auch daran, dass es bisher kein richtungsweisendes Gerichtsurteil gibt. Als spezialisierte Anwaltskanzlei mit Erfahrung und Fachkenntnis im Bereich Bank- und Versicherungsrecht vertreten wir Ihre Ansprüche gegen die Versicherung auch vor dem Zivilgericht. Vor Gericht muss die Versicherung darlegen und beweisen, dass sie die Voraussetzungen erfüllt hat. Hierbei kann es dazu kommen, dass ein Sachverständiger eingeschaltet wird, der die Preiserhöhung untersucht. Dieser wird bewerten, ob der Versicherer die Preiserhöhung ausreichend begründet hat und der beauftragte Treuhänder tatsächlich unabhängig war.

    • V. Ghendler
      V. Ghendler sagte:

      Sehr geehrte Frau Kimkeit,
      vielen Dank für Ihre Frage. Wir gehen davon aus, dass neben den genannten Krankenversicherungen auch die Debeka unzulässige Beitragserhöhungen vorgenommen hat und die Argumente insoweit übertragbar sind. Hinsichtlich der Debeka und Ihrem speziellen Tarif können wir Ihre Erfolgsaussichten erst genau beurteilen, nachdem wir Ihre Unterlagen erhalten haben.
      Eine Prüfung Ihrer Unterlagen wird nur wenige Tage dauern und ist völlig kostenfrei und unverbindlich. Nutzen Sie einfach unsere Upload-Funktion oder schreiben Sie eine E-Mail an widerruf@anwalt-kg.de.

      Mit freundlichen Grüßen

      RA Dr. V. Ghendler

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.