Fehlerhafte Widerrufsbelehrung in Kreditverträgen

Ich habe 2015 einen Immobilienkredit abgeschlossen, der mit einem 10-Jahresfestzins ausgestattet ist. Kann ich diesen Vertrag widerrufen und zu einem aktuell deutlich günstigeren Zinssatz abschließen wegen einer fehlerhaften Widerrufsklausel?

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    dies teilen wir Ihnen gerne mit, nachdem einer unserer Anwälte kostenlos einen Blick auf Ihren Vertrag geworfen und diesen einer entsprechenden Prüfung unterzogen hat. Es kann mithin auf kleine Formulierungen ankommen, insbesondere da es mittlerweile einige Gerichtsurteile gab und somit manche Konstellationen kein Widerrufsrecht mehr besteht.
    Senden Sie die Vertragsunterlagen zur kostenlosen Prüfung gern an kontakt@anwalt-kg.de oder nutzen Sie unsere Upload-Funktion unter https://anwalt-kg.de/bankenrecht/dokumenten-upload/.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.