Welche Kosten fallen an?

Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter überprüfen Ihren Darlehensvertrag kostenlos. Auch die anschließende Besprechung zu dem besten Vorgehen bei einem Widerruf zählt zu unserer kostenlosen Vorleistung. Sollte im Rahmen der Prüfung festgestellt werden, dass auch Ihnen ein Widerrufsrecht zusteht, stellen wir bei Ihrer Rechtsschutzversicherung die Deckungsanfrage. Dafür entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.
Wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung besitzen, können Sie bei einigen Versicherern auch noch vor Erklärung des Widerrufs eine abschließen. Da dieses Angebot nicht auf jede Versicherung zutrifft, beraten wir Sie auch hier sehr gerne. Auch ohne Rechtsschutzversicherung gibt es wirtschaftlich sinnvolle Möglichkeiten für ein Vorgehen. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Deckt eine Rechtsschutzversicherung die Kosten ab?

Verbraucher benötigen beim Widerruf ihres Vertrages professionelle Unterstützung. Die Banken gehen praktisch nie ohne rechtlichen Beistand auf die Belange ihrer Kunden ein. Da ist es gut, wenn eine Rechtsschutzversicherung die Kosten für einen Rechtsanwalt übernimmt. Die Kosten des Verfahrens gegen die Ford-Bank werden evtl. auch dann übernommen, wenn Sie jetzt noch eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Sprechen Sie uns gerne kostenfrei an. Wir prüfen, ob Ihre Rechtsschutzversicherung einstandspflichtig ist und geben Ihnen hilfreiche Tipps.

Können auch Unternehmer ihren Vertrag widerrufen?

Im Regelfall leider nicht. Das BGB schützt insbesondere die Verbraucher als rechtlich unerfahrene Privatleute. Eine Ausnahme eröffnet jedoch den Existenzgründern die Widerrufsmöglichkeit, um den Einstieg in den Geschäftsverkehr zu erleichtern. Der profitable Widerruf der Existenzgründer-Darlehen ist deshalb möglich, wenn der Darlehensbetrag nicht höher als 75.000 € ist.

 

Leasingverträge – ist der Widerrufsjoker anwendbar?

Ja. Der Widerrufsjoker findet auch auf Leasingverträge Anwendung, wenn es sich um ein sog. Finanzierungsleasing handelt. Hierbei übernimmt der Leasinggeber zwar die Finanzierung, übernimmt aber keine Verpflichtung zur Instandhaltung des Autos. Der Widerruf eines Leasingvertrages hat fast identische Rechtsfolgen wie der Widerruf eines Autokredites. Der Leasingnehmer erhält im Austausch gegen den gebrauchten PKW alle Raten abzüglich Finanzierungszinsen zurück.

Welche Banken sind abgesehen von der Ford-Bank noch betroffen?

Neben der Ford-Bank weisen auch die Verträge anderer Kreditinstitute fehlerhafte Widerrufsinformationen auf:

VW-Bank
BMW-Bank
Mercedes-Bank
Toyota-Bank
• Renault-Bank
• Opel-Bank
• Commerzbank
• Santander-Bank

Diese Liste führt lediglich einige Beispiele auf, denn es ist davon auszugehen, dass viele weitere Kreditinstitute in der Vergangenheit fehlerhafte Widerrufsinformationen erteilten.
Deswegen ist eine Prüfung des Autokreditvertrages immer zu empfehlen.

Was ist mit älteren Verträgen? Gibt auch hier ein Widerrufsrecht?

Der Widerrufsjoker findet auf alle Verträge Anwendung, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden. Grundvoraussetzung ist lediglich eine fehlerhafte Widerrufsinformation.
Ford-Kreditverträge, die vor dem 13.06.2014 abgeschlossen wurden, lassen sich jedoch sicher nicht widerrufen, ohne dass die sogenannte Nutzungsentschädigung für die zurückgelegten Kilometer anfällt. Die Höhe dieser Nutzungsentschädigung berechnet sich aus folgender Gleichung:

Formel für Neufahrzeuge

Selbst gefahrene Kilometer * Kaufpreis / Gesamtlaufleistung (typischerweise 250 000 Km, bei kleineren Fahrzeugen ca. 200.000, bei großen 300.000)

Formel für Gebrauchtfahrzeuge

Selbst gefahrene Kilometer * Kaufpreis / (Gesamtlaufleistung – Tachostand bei Kauf)

Je weniger Sie also mit dem Auto gefahren sind, desto eher lohnt sich der Widerruf. Für Verträge, die nach diesem Datum abgeschlossen wurden, gibt es noch keine verfestigte Rechtsprechung. Unserer Auffassung nach muss in diesen Konstellationen keine Nutzungsentschädigung gezahlt werden. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie die Gerichte hier entscheiden.

Was passiert nach dem Widerruf?

Im Anschluss an den Widerruf folgt die Rückabwicklung des gesamten Vertragsverhältnisses. Die gegenseitig erbrachten Leistungen werden an die andere Partei zurückgegeben. Der ursprüngliche Zustand wird wiederhergestellt. Dabei tritt die Bank an die Stelle des Herstellers. Zug um Zug gegen die geleisteten Raten erhält das Kreditinstitut den Ford vom Kunden zurück, erstattet ihm aber auch die Anzahlung, die an den Verkäufer geflossen ist.
Man sollte davon auszugehen, dass die Banken einen Widerruf nicht ohne weiteres hinnehmen werden. Hier geht es schließlich nicht um Kleingeld. Bei VW zum Beispiel sind potentielle Verträge mit einem Gesamtvolumen von 23,3 Milliarden Euro betroffen. Um der erwarteten Gegenwehr adäquat zu begegnen, sollte frühzeitig ein spezialisierter Anwalt eingeschaltet werden.

Nutzen Sie unser Angebot einer kostenfreien unverbindlichen Erstberatung. Unsere Erfahrung als Widerrufsspezialisten mit mehr als 1000 erfolgreich abgeschlossenen Fällen sorgt für eine schnelle und professionelle Abwicklung.

Welche Vorteile bietet der Widerruf eines Ford-Kredits?

Mit der Geltendmachung des Widerrufsrechts kann der Verbraucher hohe Ersparnisse erzielen. Gerade Kunden, die den Kaufvertrag und den Darlehensvertrag nach dem 13.06.2014 abgeschlossen haben, sollten  unserer Rechtsauffassung nach ihre Widerrufsmöglichkeiten unbedingt prüfen lassen. Zwar gibt es hierzu noch keine verfestigte Rechtsprechung, es kann also durchaus sein, dass sich die Gerichte unserer verbraucherfreundlichen Ansicht nicht anschließen.
Trotzdem sind wir der Meinung, dass Verbraucher ab diesem Stichtag die geleisteten Tilgungszahlungen sowie die Anzahlung zurückerhalten und im Gegenzug keine Entschädigung für verfahrene Kilometer – und damit die Abnutzung des Fords – zahlen müssen. Unserer Auffassung nach entfällt die Entschädigungspflicht nämlich in Fällen einer fehlerhaften Widerrufsinformation – so heißt es seit dem 13.06.2014 in den §§ 357 f. BGB. Die einzigen Kosten, die dann entstünden, sind die Finanzierungszinsen, die die Bank abzieht. Jährlich sind das ein paar hundert Euro – die ohnehin bereits mit den monatlichen Raten bezahlt worden sind. Sollte eine Nutzungsentschädigung doch anfallen, kann sich der Widerruf aber trotzdem rentieren. Entscheidender Faktor ist dann die Höhe der zurückgelegten Kilometer.
Mit dem wiedererlangten Geld kann ein neuer Kredit aufgenommen und damit ein neues Fahrzeug finanziert werden.

Was hat es mit dem Widerruf des Ford-Kredits auf sich?

Von hochverzinsten Immobilienkrediten oder unprofitablen Lebensversicherungen kann man sich auch heute noch lösen – selbst wenn die ursprüngliche Widerrufsfrist von zwei Wochen längst um ist. In den letzten drei Jahren haben hunderttausende Verbraucher diese Chance ergriffen und den sog. Widerrufsjoker gezogen.
Das Ganze findet seinen Ursprung im Verbraucherschutz. Weil der Gesetzgeber das bei Vertragsschluss herrschende Machtungleichgewicht zwischen Bank und Verbraucher kompensieren wollte, setzte er hohe Anforderungen an die Belehrung über den Widerruf und seine Folgen. Der Kunde sollte wissen, worauf er sich einlässt. Dazu gehört auch eine detaillierte Aufklärung über die Vertragsdetails und das Widerrufsrecht. Erfolgt keine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Aufklärung, fängt die Widerrufsfrist nicht zu laufen an. Dadurch bleibt der Kreditvertrag letztlich ewig widerrufbar.
Für Autokredite – wie auch die Ford-Bank sie vergibt – gilt das gleichermaßen. Die Prüfung einiger Darlehensunterlagen hat ergeben, dass Ford hier einige Fehler bei der Vertragsgestaltung unterlaufen sind. Die Kreditverträge bleiben deshalb auch viele Jahre nach Abschluss widerrufbar.