• Start-up-Haftung: welche Rechtsform ist für mein Unternehmen sinnvoll?

    ✔ Kostenfreie Erstberatung
    ✔ Spezialisierte Rechtsanwälte
    ✔ Über 8000 zufriedene Mandanten
    ✔ Rund Um Service

Telefonische Erstberatung

Start-up-Haftung: welche Rechtsform ist für mein Unternehmen sinnvoll?

Endlich ist es geschafft: die eigene Geschäftsidee, der passende Standort und die Suche nach dem richtigen Vertriebskanal ist geklärt. Damit sind die ersten Schritte auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit getan. Bei all der Vorfreude und Enthusiasmus birgt eine Existenzgründung leider auch gewisse Haftungsrisiken, die sorgfältig bedacht werden müssen. Kaum eine Entscheidung ist bei einer Firmengründung deswegen so weitgehend wie die, welche Rechtsform für das Unternehmen geeignet ist. Dabei geht es nicht nur um die Frage, wer und unter welchen Voraussetzungen haftet, sondern auch darum, wie die Firma besteuert wird, wie die Führungskompetenzen verteilt werden oder welches Vertrauen Geschäftspartner und Kunden einem Unternehmen entgegenbringen.

Jede Gesellschaftsform bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Welche letztendlich für Ihren Start-up sinnvoll ist, hängt von vielen Aspekten wie dem persönlichen Verhältnis der Teammitglieder untereinander, Ihrer unternehmerischer Erfahrung und der persönlichen Risikobereitschaft ab. Fakt ist: die Wahl der richtigen Rechtsform sollte für ein Unternehmen wohl überlegt sein, denn ein späterer Wechsel könnte sowohl sehr umständlich als auch kostenintensiv ausfallen.

Die Rechtsformen lassen sich in Einzelunternehmen, Personen- und in Kapitalgesellschaften unterteilen. Mit welcher dieser Rechtsform Sie Ihr Haftungsrisiko reduzieren können und was Sie noch bei Ihrer Existenzgründung beachten müssen, erfahren sie in diesem Artikel.

Die wichtigsten Rechtsformen:

  • Einzelunternehmen
  • Personengesellschaften
    • Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
    • Offene Handelsgesellschaft (OHG)
    • Partnergesellschaft (PartG)
    • Kommanditgesellschaft (KG)
  • Kapitalgesellschaften
    • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
    • Unternehmergesellschaft (UG (haftungsbeschränkt))
    • Mischformen: GmbH & Co. KG und UG & Co. KG
    • Aktiengesellschaft (AG)

Wir gründen Ihre Firma – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.