Negative Facebook Bewertung entfernen und löschen lassen

Bekannt aus:
  • Facebook Bewertung entfernen - bundesweit vom anwalt

    Wir kümmern uns um Ihre Facebook Bewertungen – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

    Durchschnittsbewertung verbessern ✓ Kostenfreie Prüfung ✓ Schnell ✓ Vom Anwalt ✓ Festpreis ✓

    Bild Paragraph 187 Verleumdung

Negative Facebook Bewertungen löschen und entfernen lassen

Sie haben eine negative Bewertung auf Ihrer Facebook Fanpage bekommen und möchten diese entfernen? Wir kennen das Löschungsverfahren und die Kriterien von Facebook und bieten Ihnen sofortige Hilfe bei einer negativen Facebookbewertung. 

Viele Unternehmen und Dienstleister haben eine Fanpage auf Facebook. Auf dieser können Facebook User sowohl Sterne vergeben als auch Beiträge über die Produkte oder Dienstleistungen erstellen.

Die Kernpunkte

  • 77 % aller Verbraucher orientieren sich an Bewertungen im Internet

  • Facebook Unternehmensseiten und Werbung wird immer wichtiger

  • Facebook Bewertungen sind durch eine direkte Verbindung zum Bewerter authentischer und deshalb relevanter

  • Beim Vorgehen gegen Facebook selbst entstehen Ihnen keine Gerichtskosten

  • Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, entstehen Ihnen keine Rechtsverfolgungskosten

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Facebook Richtlinien für die Löschung und Entfernung von Bewertungen

Negative Bewertungen auf Facebook haben einen bedeutenden Einfluss auf die Reputation eines Unternehmens. Bei Facebook besteht die Möglichkeit, sich über

  • ein Produkt oder eine Dienstleistung,
  • eine Arztpraxis
  • ein Unternehmen,
  • einen Freiberufler
  • ein Restaurant oder ein Hotel

schnell und unkompliziert zu informieren.

Unternehmen oder Selbstständige können auf Facebook.

  • eine eigene Unternehmensseite anlegen.

Diese bietet nicht nur Kommunikationsmöglichkeiten mit Kunden und Interessenten, sondern auch die Möglichkeit, ausführliche Rezensionen und Bewertungen zu hinterlassen. Über den Bezahldienst “Facebook Business” können Unternehmen

  • Anzeigen schalten.

Diese können sehr ausgeklügelt segmentiert werden und dadurch zahlreiche Nutzer erreichen. Diese bekommen sofort Einsicht in die Bewertungen anderer Nutzer – auch wenn sie negativ sind. Um gegen unerlaubte negative Bewertungen vorzugehen und einen gewissen Qualitätsstandard zu gewährleisten, hat Facebook interne Richtlinien für die Abgabe und Entfernung von Bewertungen geschaffen.

Abgabe von schlechten Bewertungen auf Facebook

Eine negative Bewertung auf Facebook können alle Personen hinterlassen, die angemeldet sind. Die Einrichtung und Führung des Profils ist kostenfrei. Bewertungen bestehen aus Sternen (1 = am schlechtesten / 5 = am besten) sowie einer Rezension zur Beschreibung. Die Bewertung erscheint unter dem Namen des Facebook Profils des Bewerters.

Grundsätzliche Zulässigkeit von Bewertungen auf Facebook

In den Jahren 2009 und 2014 hat der Bundesgerichtshof entschieden (BGH „Spickmich“-Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/18 und Urteil vom 23.09.2014 – VI ZR 358/13), dass sich Ärzte, Unternehmen oder Selbstständige auf öffentlichen Bewertungsportalen bewerten lassen müssen. Bewertungen fallen unter den Schutzbereich der Meinungsfreiheit gem. Art. 5 GG. Allerdings sind Bewertungen zu entfernen, wenn sie gegen die Richtlinien des Portals oder gegen das Persönlichkeitsrecht des Bewerteten verstoßen. Diese müssen nicht hingenommen werden und werden seitens Facebook grundsätzlich auf anwaltliche Aufforderung hin entfernt und gelöscht.

Löschung und Entfernung von Bewertungen auf Facebook

Verstößt die Bewertung gegen die Standards der Facebook Gemeinschaft, so wird Facebook diese auf Aufforderung löschen.

Communitystandards – Gemeinschaftsstandards von Facebook

Facebook hat sogenannte Gemeinschaftsstandards aufgestellt (Communitystandards), die bei der Abgabe einer Bewertung oder Rezension beachtet werden sollten. Dabei gibt Facebook als Ziel aus, Menschen aus der ganzen Welt über Facebook zu vernetzen und dabei seinen Nutzern ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Zur Sicherstellung kündigt Facebook an, Inhalte zu entfernen, die folgende Inhalte haben:

  • Direkte Bedrohungen
  • Selbstverletzungen
  • Gefährliche Organisationen
  • Mobbing und Belästigung
  • Angriffe auf Personen des öffentlichen Lebens
  • Sexuelle Gewalt und Ausbeutung
  • Reglementierte Güter
  • Nacktbilder
  • Hassbotschaften
  • Gewalttätige und Explizite Inhalte
  • Illegale Inhalte
  • Falsche Identität
  • Betrug
  • Spam
  • Konten von Verstorbenen 
  • Verstoße gegen geistiges Eigentum

Zur Entfernung und Löschung einer Bewertung auf Facebook wenden wir die sogenannte Doppelstrategie an: Wir begründen die Entfernung mit

  1. einem Verstoß gegen die internen Richtlinien und
  2. einem Verstoß gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht.

Auf diese Weise wird Facebook stärker unter Druck gesetzt.

Eigene Kontrolle der Bewertung durch Facebook

Eine eigenständige Kontrolle aller Bewertungen durch Facebook findet aufgrund ihrer schieren Menge vermutlich kaum statt. Insbesondere der Wahrheitsgehalt kann nicht durch Facebook, ihre Mitarbeiter oder eine Software geprüft werden. Facebook Bewertungen werden von Facebook in der Praxis deshalb häufig erst auf anwaltliche Aufforderung hin überprüft.

Kontaktaufnahme mit Facebook

Nicht selten ist die eigene Kontaktaufnahme mit Facebook schwierig, da bereits das Auffinden des zuständigen Ansprechpartners undurchsichtig erscheint. Nicht zuständig ist die Facebook Germany GmbH mit Sitz in Hamburg. Vielmehr ist Facebook Ireland Ltd. der zuständige Ansprechpartner.  Daher kontaktieren wir unmittelbar die nach NetzDG für Rechtsfragen zuständige Stelle Facebook Ireland Ltd. mit einer anwaltlichen Aufforderung (“notice-and-take-down-letter”). Es wird vermutet, dass Portalbetreiber eine Kontaktaufnahme häufig bewusst komplex gestalten, um die Anzahl der Anfragen auf ein Minimum zu reduzieren.

Rechtlicher Schutz gegen negative Facebook Bewertungen

Ist der von einer negativen Facebook Bewertung Betroffene ein

  • Unternehmer wie ein Webshop – Betreiber, Restaurant, Hotel, Gastronom,
  • Freiberufler wie Arzt, Architekt, Steuerberater oder
  • Privatmann

so stellt man sich schnell die Frage: Kann ich gegen diese Bewertung vorgehen? Und wenn ja, wie geht das? Denn solche Bewertungen auf Facebook sind zumindest ungelegen und können im schlimmsten Fall die Reputation negativ beeinflussen.

BGH erlaubt Bewertungen auf Portalen

Oftmals stellen Mandanten die Frage, ob sie sich eine Bewertung überhaupt gefallen lassen müssen. Der Bundesgerichtshof erachtet gemeinhin Bewertungen als zulässig (BGH „Spickmich“-Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/18 , Urteil vom 23.09.2014 – VI ZR 358/13 und Urteil vom 20.02.2018 – VI ZR 30/17). Laut BGH müssen sich Unternehmer oder Freiberufler bei Facebook bewerten lassen, weil sie ihre Leistung gemeinhin auch öffentlich anbieten. Folge des Urteils ist es aber gerade nicht, dass alle Bewertungen zu erdulden sind. Vielmehr besteht die Möglichkeit, sich gegen eine unerlaubte Bewertung auf Facebook zu wehren.

Entfernung einer negativen Facebook Bewertung

Liegt eine schlechte Facebook Bewertung vor, so ist folgendes Vorgehen empfehlenswert:

  • Beweissicherung:  Machen Sie zur Beweissicherung einen Screenshot von der negativen Facebook Bewertung und lassen Sie uns diesen zukommen – mittels Formular per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns auch zu einer kostenfreien Erstberatung anrufen.
  • Kostenfreie Überprüfung: Als erstes prüfen wir kostenfrei, ob die Facebook Bewertung gegen Richtlinien von Facebook oder das allgemeine Persönlichkeitsrecht verstößt. Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, gehen wir gegen Facebook vor. Sollten die Voraussetzungen nicht gegeben sein, entstehen Ihnen keine Kosten. Wir kontaktieren Sie mit unserem Ergebnis.
  • Beauftragung: Nach unserer kostenfreien Überprüfung senden Sie uns die ausgefüllte Beauftragung und Vollmacht per E-Mail (unternehmer@anwalt-kg.de), per Fax (0221-67770059) oder per Post zu.
  • Aufforderung zur Entfernung:  Nach Eingang unserer Mandatierung fordern wir Facebook schnellstmöglich zur Löschung der schlechten Bewertung auf („notice-and-take-down-letter„). Die Aufforderung wird von uns in Übereinstimmung mit den Blogspot-Kriterien des BGH gestaltet.
  • Entfernung der Bewertung: Sehr häufig löscht und entfernt Facebook bereits nach dem ersten anwaltlichen Anschreiben die unberechtigte Bewertung. Anderenfalls übernehmen wir das gerichtliche Vorgehen gegen Facebook oder den Bewerter selbst. Wir erarbeiten eine gemeinsame Strategie und setzen diese anwaltlich für Sie durch.
  • Schadensersatz und Unterlassung: Nach Entfernung der negativen Facebook Bewertung, gehen wir auf Wunsch gegen den Verfasser vor, um einen angemessenen Schadensersatz zu erhalten und weitere negative Bewertungen auf Facebook zu verhindern (Unterlassungserklärung).

Erfahrungsgemäß besteht bei einer anwaltlichen Vertretung eine deutlich höhere Aussicht auf Erfolg. Facebook ist an die sogenannten Blogspot-Kriterien des BGH gebunden. Das Unternehmen überprüft Bewertungen nach einer konkreten Darlegung der Tatsachenbasis und einer entsprechenden rechtlichen Würdigung. Diese rechtliche Prüfung ist Anwälten vorbehalten (§ 2 Abs. 1 RDG).

Verstoß gegen die Facebook Richtlinien und das allgemeine Persönlichkeitsrecht

Der Anspruch auf Löschung der Bewertung kann auf Folgendes gestützt werden:

  1. ein Verstoß gegen die Richtlinien von Facebook und
  2. eine Verletzung Ihres allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

Indem wir die Doppelstrategie anwenden, setzen wir Facebook stärker unter Druck, die negative Bewertung zu löschen.

Schwierig wird es, wenn ein die Richtlinien von Facebook und das deutsche Recht zu einem unterschiedlichen Ergebnis kommen, was die Einstufung von einer rechtswidrigen Bewertung anbelangt. Möglich wäre es, dass es zu keiner Entfernung der Bewertung durch Facebook kommt, obwohl ein Verstoß gegen das deutsche Recht vorliegt.

Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch falsche oder beleidigende Bewertung auf Facebook

Viele negative Bewertungen auf Facebook verstoßen gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Eine Verletzung ist bejahen, wenn

  • eine unwahre oder
  • eine beleidigende Äußerung bzw. reine Schmähkritik

vorliegt. Insbesondere, wenn sie einen Straftatbestand erfüllt. So beispielsweise bei Beleidigungen (§ 185 StGB), üblen Nachreden (§ 186 StGB) oder Verleumdungen (§ 187 StGB).

Löschung und Entfernung einer negativen Facebook Bewertung durch den Bewerter oder Facebook

Um die Entfernung Ihrer negativen Bewertung zu erzielen, gehen wir

  • zunächst gegen Facebook vor und
  • wenden uns anschließend auf Ihren Wunsch hin auch an den Verfasser der Facebook Bewertung

Anfängliches Vorgehen gegen Facebook effektiv

Als erstes gehen wir gegen Facebook vor. Nachdem wir die zuständige Stelle angeschrieben haben und Facebook dadurch Kenntnis von der Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts erlangt hat, muss Facebook tätig werden. Unser erstes Ziel ist die schnellstmögliche Entfernung und Löschung der Bewertung auf Facebook. Um dies zu erreichen, wird unser Anschreiben so konkret wie möglich verfasst, um den vom BGH in seiner Blogspot-Grundsatzentscheidung aus dem Jahr 2011 aufgestellten Kriterien gerecht zu werden und Facebook in Zugzwang zu bringen (BGH „Blogspot“, Urteil vom 25. Oktober 2011 – VI ZR 93/10). Unser Anschreiben wird an die Rechtsabteilung von Facebook weitergeleitet. Die Rechtsabteilung von Facebook prüft sodann objektiv und ohne persönliche Befangenheit den Sachverhalt.

Facebook löscht Bewertungen auf erstes anwaltliches Anschreiben

Sind die Bewertungen rechtswidrig oder verstoßen sie gegen Facebook Communitystandards, so werden diese oftmals unverzüglich entfernt, um Facebook Nutzer vor weiterer anwaltlicher Inanspruchnahme zu schützen. Bewertungen, die nicht der Wahrheit entsprechen werden in den meisten Fällen an den Bewerter weitergeleitet. Zudem erhält er unser Schreiben, in welchem auch die Konsequenzen für die unberechtigte Bewertung aufgelistet sind. Um einer etwaigen gerichtlichen Durchsetzung zu entgehen, entscheiden viele sich Bewerter daraufhin, die Bewertung zurückzunehmen. Die Bewertung wird also entfernt und seitens Facebook gelöscht.

Facebook kann gerichtlich zur Löschung und Entfernung gezwungen werden

Wird die Bewertung von Facebook nicht entfernt bzw. gelöscht, so kann dies notfalls gerichtlich durchgesetzt werden. Sie haben einen Anspruch auf Unterlassung. In einer Entscheidung des BGH aus dem Jahre 2016 wurde festgestellt, dass deutsche Gerichte auch für Klagen gegen amerikanische Internet-Portale wie Facebook zuständig sind (BGH Urteil vom 21.04.2016 – I ZR 43/14). Sie  können daher Ihren Unterlassungsanspruch auch gerichtlich einklagen –  obwohl sich der Sitz des Unternehmens im Ausland befindet. Jedoch gilt es zu beachten, dass Facebook grundsätzlich keine Schadensersatzpflicht hat, sodass Facebook nicht für die Abgabe der verletzenden Bewertung haftet; vielmehr ist Facebook nur für die Entfernung nach Kenntnisnahme verantwortlich.

Direktes Vorgehen gegen den Bewerter ist häufig komplex

Sind einem die Kontaktdaten des Verfassers unbekannt, so ist ein Vorgehen gegen den diesen häufig ergebnislos. Nur in Ausnahmefällen ist Facebook dazu verpflichtet, bei der Identifizierung der Verfasser Hilfe zu leisten. Ein solcher Ausnahmefall liegt vor, wenn eine langwierig nachzuweisende Straftat (Betrug, Verleumdung) gegeben ist. Erst dann ist Facebook auf staatsanwaltliche Anfrage verpflichtet, die Daten des Bewerters herauszugeben. Facebook stellt die Daten seiner  Mitglieder aus Datenschutzgründen nicht freiwillig zur Verfügung. Das Geschäftsmodell von Facebook beruht gerade darauf, die Bewertungen zu ermöglichen, ohne die Identität der Bewerter bekannt zu geben.

Nach Vorgehen gegen Facebook können Sie gegen den Verfasser vorgehen

Kennen Sie die Identität des Verletzenden, können wir nach Entfernung und Löschung der Bewertung auch gegen den Verfasser selbst vorgehen. Sie haben neben dem Recht auf Unterlassung auch einen Anspruch auf Schadensersatz. Vom Schadensersatz sind regelmäßig auch die Anwaltskosten umfasst. Ist eine besonders schwere Verletzung Ihres Persönlichkeitsrechts gegeben, haben Sie des Weiteren einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Selbstständige und Gewerbetreibende sollten hierfür ihre konkreten Umsatzeinbußen nachweisen.

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Verbotene und zu löschende negative Bewertungen auf Facebook

Negative Internetbewertungen auf Facebook sind gesetzlich verboten, wenn sie

  • das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Bewerteten verletzen (Art. 2 Abs. 1 GG i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG) und
  • nicht von der Meinungsfreiheit geschützt sind (Art. 5 GG).

Geschützt werden

  • Privatpersonen, Unternehmer oder Freiberufler selbst (natürliche Personen) und
  • Unternehmen und Firmen wie beispielsweise GmbH, UG oder GmbH & Co. KG (juristische Personen)

Unerlaubte Facebook Bewertung bei Überwiegen des Interesses des Unternehmers

Eine verbotene negative Bewertung auf Facebook ist gegeben, wenn das Interesse an einer unversehrten Persönlichkeit das Interesse an der freien Meinungsäußerung überwiegt. Zur Beurteilung wird eine Abwägung der jeweiligen Interessen im konkreten Einzelfall durchgefügt. Es werden unterschiedliche Kriterien berücksichtigt:

  • Wortlaut der Facebook Bewertung
  • Kontext, in dem die Bewertung auf Facebook getätigt wurde
  • Wie hat ein objektiver Dritter die Darstellung zu verstehen?
  • In welche sog. Schutzsphäre erfolgte der Eingriff? Bezog sich die Äußerung auf intime (Intimsphäre), private (Privatsphäre) oder öffentliche (Sozialsphäre) Gegebenheiten?
  • Besonders wichtig ist die Unterscheidung zwischen Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen – Meinungen werden stärker geschützt, als bloße Tatsachenbehauptungen.

Unwahre Tatsachenbehauptungen müssen gelöscht werden

Tatsachenbehauptungen geben eine Aussage über objektive Umstände in der Wirklichkeit wieder und sind deshalb beweisbar. Sie ist deshalb entweder wahr oder falsch. Sie enthält keine persönliche (subjektive) Wertung (beispielsweise Urteil des BGH vom 22. September 2009 – VI ZR 19/08). Unwahre Google-Bewertungen sind verboten und müssen gelöscht werden.

Lügen und unbewusst unwahre Facebook -Bewertungen werden entfernt

Dabei ist es unerheblich, ob die unwahre Facebook Behauptung

  • eine Lüge darstellt (bewusst unwahre Bewertung) oder
  • unbewusst aus Unvorsichtigkeit oder versehentlich geäußert worden ist (unbewusst unwahre Behauptung).

Eine unwahre Bewertung auf Facebook muss immer entfernt werden. Bewusst unwahre Tatsachenbehauptungen haben für den Bewerter höhere Konsequenzen, da sie strafbar sind (Verleumdung gemäß § 187 StGB oder üble Nachrede gemäß § 186 StGB). Ein Bewertungsportal kann unter Umständen zur Herausgabe der Daten des Bewerters gezwungen werden. Dann kann gegen ihn persönlich vorgegangen werden.

Meinungsäußerungen bei Schmähung werden gelöscht

Meinungsäußerungen enthalten die persönliche (subjektive) Wertung des Verfassers einer negativen Facebook -Bewertung. Eine Meinung kann deshalb nicht wahr oder falsch sein. Sie ist also nicht objektiv überprüfbar, sondern gibt eine Einstellung zu einem Sachverhalt wieder. Zur Überprüfung kann man sich vor Augen führen, ob eine Äußerung in die Kategorie “finde ich gut” oder “finde ich nicht gut” einzuordnen ist. Wenn Sie diese Frage mit ja beantworten können, liegt eine Meinungsäußerung vor. Meinungen sind im Ausnahmefall verboten und werden gelöscht, wenn sie die Grenze zur sogenannte Schmähkritik überschreiten. In diesem Fall ist eine Meinungsäußerung nicht von der Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG umfasst.

Meinung als Schmähkritik ist zu entfernen

Eine verbotene und zu entfernende Meinungsäußerung durch eine Schmähkritik liegt vor, wenn

  • die Schmähung des Bewerteten im Vordergrund steht und
  • keine sachliche Auseinandersetzung mit der Situation stattfindet (siehe hierzu: Beschluss des BVerfG vom 26. Juni 1990, Az.: 1 BvR 1165/89 = BVerfGE 82, 272 ).

Sie kann sogar als Beleidigung gemäß § 185 StGB strafbar sein, wenn die Äußerung bewusst getätigt worden ist sowie die Ehre des Bewerteten sehr stark angegriffen und der Bewertete stark herabgewürdigt worden ist.

Meinung ohne Tatsachenbasis muss gelöscht werden

Eine Meinung muss ihre Grundlage in einem tatsächlichen Sachverhalt bzw. Vorkommnis haben. Hat beispielsweise ein Bewerter nie von einem Unternehmen Waren gekauft oder ist er kein Patient einer Praxis gewesen, so kann er sich hierzu auch keine Meinung bilden und sich somit nicht äußern. Dementsprechend ist eine Meinung ohne Tatsachenbasis verboten und gelöscht werden. Sie müssen eine Bewertung nicht hinnehmen, die sich konkret auf eine Ware oder Dienstleistung bezieht, welche nicht in bezogen oder in Anspruch genommen wurde.

Dasselbe gilt nach Auffassung des Landgerichts Hamburg auch, wenn jemand kommentarlos eine Ein-Stern-Bewertung abgibt (LG Hamburg, Urteil vom 12.01.2018 (Az. 324 O 63/17)).  Eine Ein-Stern-Bewertung drückt die negative Meinung des Verfassers aus. Gleichzeitig rechtfertigt die Kommentarlosigkeit den Zweifel an der Kundeneigenschaft. Nach dieser Rechtsprechung ist Facebook verpflichtet, eine Nachprüfung der Kundeneigenschaft des Bewertenden durchzuführen.

Indirekte Tatsachenbehauptung durch Meinungsäußerung muss entfernt werden

Meinungen und Tatsachen können auch vermischt sein.  Beinhaltet eine Meinungsäußerung eine Behauptung, die eine innere Tatsache voraussetzt, kann sie unzulässig sein. Eine indirekte Tatsachenbehauptung durch Meinungsäußerung ist verboten. Wichtig ist der Gesamtzusammenhang der Rezension des Bewerters (BGH Urteil vom 22. September 2009 – VI ZR 19/08). Bildet die indirekte Tatsachenbehauptung die Kernaussage der Bewertung, so muss diese entfernt werden.

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Beispiele unerlaubter schlechter Bewertungen im Internet

Facebook BewertungErgebnisGründe
VERGABE EINES STERNS, KEIN BEWERTUNGSTEXTErlaubtErlaubte Meinungsäußerung. Sternebewertungen ohne Rezensionstext werden als erlaubte, nicht schmähende Äußerungen angesehen.
VERGABE EINES STERNS OHNE BEWERTUNGSTEXT UNTER EIN PRODUKT ODER DIENSTLEISTUNG, VERFASSER WAR NIE KUNDE ODER AUFTRAGGEBERVerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung, da keine Tatsachenbasis. Portal hat bei Meldung eine Prüfpflicht hinsichtlich der Tatsachenbasis einer Bewertung , insbesondere wenn sie anonym abgegeben wird (BGH, Urteil vom 01.03.2016 – VI ZR 34/15; LG Hamburg, Urteil v. 12.01.2018 – Az.: 324 O 63/17; Soehring, Presserecht, 5. Auflage § 20 Tz. 9b; anders LG Augsburg, Urteil v. 17.08.2017 – Az.: 022 O 560/17).
“In diesem Hotel gibt es Mäuse.”VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptung.
“Der Arzt ist ein Ekelpaket.”VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung. Beleidigend.
“Es ist jedem klar, dass diese Firma insolvent ist. Warum brauchen sie so lange mit der Lieferung ?!?“VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptungen.
“Dieser Arzt ist ein Tyrann! Ich hatte den Eindruck, dass er nur wollte, dass die Behandlung schmerzte.”VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung und indirekte Tatsachenbehauptung. Erste Äußerung ist eine Beleidigung (“Folterknecht”). Nach ihrem Wegfall ist die übrig bleibende Meinung eine indirekte und unwahre Behauptung (“..er wollte, dass die Behauptung schmerzte..”).
„Ich fand meinen letzten Arbeitgeber grob und aufdringlich. Deshalb fühlte ich mich in dem Unternehmen fehl am Platz und empfehle es niemanden weiter.“ErlaubtErlaubte Meinungsäußerung. Nicht beleidigend und keine reine Schmähkritik, da mit Bezug auf die Arbeitsstelle abgegeben.
“Dieser Versandhändler ist ein reiner Betrüger. Alles überwiesen und immer nichts erhalten.”VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung. Erste Äußerung ist eine Beleidigung (“Betrüger”). Die übrig bleibende Behauptung ist unwahr.
VERÖFFENTLICHUNG EINES FOTOS unter dem TITEL „Pranger der Schande“VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung.Persönlichkeitsrecht überwiegt, da kein Mehrwert für die Berichterstattung (OLG München, „Pranger der Schande“-Urteil gegen die Bildzeitung.
Aussage: „Dieser Mann ist ein Rabauken-Doktor“Verboten Unerlaubte Meinungsäußerung. Die Äußerung „Rabauke“ ist ehrverletzend (AG Pasewalk, Urteil vom 20.05.2015 – AZ. 711 Js 1044/14). beleidigend.

Als eine auf Bewertungsabwehr und das allgemeine Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei werden wir Ihre Bewertung zunächst kostenfrei einschätzen. Die Überprüfung ist unverbindlich – Sie erhalten eine sofortige Erfolgseinschätzung. Erst wenn eine verbotene Bewertung vorliegt, werden wir Facebook kontaktieren, um die Bewertung entfernen zu lassen. In allen anderen Fällen ist unsere Prüfung für Sie komplett kostenfrei.

Entfernung einer negativen Facebook Bewertung Schritt für Schritt

So gehen wir für Sie vor

  • Kostenfreie Überprüfung

    Wir überprüfen kostenfrei, ob die negative Facebook-Bewertung gelöscht werden kann und kontaktieren Sie danach. Erst im Anschluss beauftragen Sie uns über unser Auftragsformular. Wollen Sie nicht gegen Ihre negative Facebook Bewertung vorgehen, bleibt die Überprüfung gratis – Ihnen entstehen keinerlei Kosten.

  • Anschreiben von Facebook

    Wir schreiben die Rechtsabteilung von Facebook unmittelbar nach der Mandatierung mit einem anwaltlichen notice-and-take-down-letter an. Unter Bezugnahme auf Ihren Sachverhalt und rechtlicher Würdigung (Doppelstrategie) werden damit die Prüfungspflichten von Facebook gegenüber Ihnen als Adressat einer Bewertung rechtlich durchgesetzt. Unser Anschreiben ist an die „Blogspot“ Kriterien des BGH angepasst.

  • Entfernung und weitere Ansprüche

    Sehr häufig bewirkt bereits das erste anwaltliche Anschreiben von Facebook die Löschung und Entfernung der negativen Internetbewertung durch das Unternehmen. Auf Ihren Wunsch hin, besprechen wir gemeinsam die Möglichkeiten weiterer Ansprüche wie Schadensersatz, der Abgabe einer Unterlassungserklärung oder der gerichtlichen Durchsetzung.

Vorteile der Verteidigung gegen eine negative Facebook Bewertung

Ihre Vorteile

  • Facebook löscht unter anwaltlichen Druck negative Bewertungen

    Unter anwaltlichem Druck bearbeitet Facebook Aufforderungen zur Löschung und Entfernung ohne Zeitverzögerung.

    Gegen die Facebook Communitystandards oder die rechtlichen Bestimmungen verstoßende Bewertungen werden auf diese Weise oft vorsorglich schnell entfernt.

  • Anwaltliche Bewertungsabwehr als Marketingstrategie

    Negative Facebook-Bewertungen haben bei der Entscheidungsfindung von Kunden, Patienten oder Gästen ein großes Gewicht. Positive Bewertungen werden überlagert und können dazu führen, dass sich ein Interessent gegen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung entscheidet.

    Eine Vielzahl von Unternehmen, Freiberuflern und Selbstständigen haben das erkannt und setzen immer mehr auf eine tadellose Reputation im Internet als Teil ihrer Marketingstrategie.  Eine anwaltliche Bewertungsabwehr hilft Ihnen, wenn Sie selbst nicht weiterkommen oder den Bereich der Bewertungsabwehr in die Hände eines Spezialisten auslagern möchten.

  • Kostenfreie Überprüfung und Festpreis

    Zunächst prüfen wir kostenfrei die Facebook Bewertung.

    Nur wenn die Entfernung und Löschung erfolgversprechend ist, gehen wir gegen Facebook vor – zu einem Festpreis. Ansonsten ist die Prüfung kostenfrei.

    Haben Sie eine berufliche Rechtsschutzversicherung, ist für Sie auch das Vorgehen gegen Facebook kostenfrei.

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Dauer der Löschung einer Facebook Bewertung

Die Löschung einer Facebook Bewertung kann sich langwierig gestalten. Die anwaltliche Begleitung hat den Zweck, sie durch fundierte Argumentation zu verkürzen und Facebook damit “die Entscheidung zu erleichtern“. Facebook weist nach einer Anfrage eines Bewerteten selbst zunächst auf eine längere Bearbeitungsdauer hin – dies hängt mit dem hohen Anfragenvolumen zusammen. Bei einem anwaltlichen Anschreiben hängt die Dauer der Bearbeitung durch Facebook nach unserer Erfahrung vom Grund des Löschungsbegehrens ab:

GrundBeschreibungDauer
UnwahrheitDas notice-and-take-down Schreiben an Facebook argumentiert mit einer unwahren Tatsachenbehauptung des BewertersInterne Prüfung von 2-4 Wochen, anschließende Weiterleitung an Bewerter, Löschung nach weiteren 2 Wochen bei Nichtäußerung
Unzulässige MeinungsäußerungIm Facebook-Anschreiben wird eine allgemeine Persönlichkeitsverletzung in Form einer die zulässige Meinungsäußerung überschreitenden beleidigenden Äußerung geltend gemacht – Dauer hängt von der Intensität der Schmähkritik abInterne Prüfung von 1-4 Wochen, keine Weiterleitung und direkte Löschung
Offensichtlich rechtswidriger Inhalt nach NetzDGBei einem offensichtlich rechtswidrigen Inhalt nach NetzDG (Netzwerkdurchsetzungsgesetz) muss eine Löschung oder Sperrung der Facebook-Bewertung innerhalb von 24 Stunden erfolgen (§ 3 Abs. 2 Nr. 2 NetzDG). Dies ist selten der Fall, führt aber zu einer beschleunigten Löschung. Beispiele sind offensichtliche und stumpfe Beleidigungen, Hassrede oder BedrohungenInterne Prüfung von 24 Stunden, keine Weiterleitung und direkte Löschung (gesonderter Hinweis im notice-and-take-down-letter)

Alternativen der Verteidigung

Ihre Alternativen

  • Konstruktiver und offener Umgang mit der Rezension

    Besteht keine Erfolgsaussicht des Vorgehens gegen eine Facebook Bewertung, empfiehlt sich ein konstruktiver und offener Umgang mit der negativen Rezension.

    Es wird empfohlen, schlechte Rezensionen ernst zu nehmen, selbst wenn sie sehr unvorteilhaft formuliert sind. Für Neuinteressenten spiegeln sie die Meinung von Bestandskunden wieder. Fragen Sie bei pauschalen Aussagen nach dem konkreten Hergang der Situation und klären Sie das Anliegen des Verfassers umfassend auf. Geben Sie dem Verfasser die Möglichkeit, sein Anliegen zu äußern und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Äußern Sie sich danach sachlich zu seinen Punkten.

  • Keine Reaktion zeigen

    Das stehen lassen von Facebook-Kundenbewertungen empfiehlt sich nicht. Widerrechtliche schlechte Facebook Bewertungen lassen sich juristisch abwehren und löschen. Besteht keine Erfolgsaussicht, sollten negative Facebook Rezensionen aufgeklärt und kommentiert werden.

Kosten Löschung Facebook Bewertung

Durch die Löschung einer negativen Facebook Bewertung entstehen die folgenden Kosten:

BeschreibungKosten (Nettobeträge)
Kosten außergerichtliche Inanspruchnahme FacebookErstellung eines individuellen anwaltlichen notice-and-takedown-letter zur Löschung einer negativen Facebook-Bewertung; Kontaktieren von Facebook, Überwachung der Löschung im Zeitraum von 2 Monaten ab Kontakt; Ausarbeitung einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Folgestrategie gegen Facebook oder den Verfasser der negativen Facebook Bewertung bei unterbleibender LöschungPauschal 179,- €
Kosten eines gerichtlichen Vorgehens gegen Facebook oder einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Inanspruchnahme des VerfassersRechtswidrige Facebook-Internetbewertungen werden oft auf das erste anwaltliche Anschreiben hin gelöscht. Facebook überprüft ein fundiertes anwaltliches Anschreiben mit der gebotenen Sorgfalt, um die Entstehung weiterer Anwaltskosten zu vermeiden. In schwierigen Fällen kann eine weitergehende Durchsetzung der Löschung notwendig werden. Sie kann mittels gerichtlicher Maßnahmen gegen Facebook oder einer Inanspruchnahme des Verfassers der negativen Bewertung erfolgenGebühren nach RVG, Tätigkeit und Fälligkeit erst nach Absprache und Kostenklärung (Preistransparenz). Kostenfrei bei Bezahlung durch eine berufliche Rechtschutzversicherung

Hohe Kostenersparnis durch Festpreis

Ein außergerichtliches Vorgehen gegen Facebook durch einen anwaltlichen notice-and-take-down-letter zu einem pauschalen Festpreis bedeutet eine hohe Einsparung gegenüber einer sonst üblichen Bezahlung nach RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz). Diese würde

  • bei einem Streitwert bis 5.000 € (in den meisten Fällen einschlägig bei einer üblichen 1,3 Gebühr) Rechtsanwaltskosten von 492,54 € verursachen
  • bei einem Streitwert bis 10.000 € (seltener, schlechte Facebook-Bewertung eines Unternehmers durch einen anderen Unternehmer, bei einer üblichen 1,3 Gebühr) Rechtsanwaltskosten  von 887,03 € verursachen

Im Falle einer bei Anwälten oft üblichen Stundenregelung können noch höhere Kosten entstehen.

Festpreis und keine weiteren Kosten nach RVG

Unser anwaltliches Honorar ist ein einmaliger Festbetrag, der weitere Kosten nach dem RVG ausschließt: durch unsere Spezialisierung auf einige Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Fälle können wir unseren Mandanten ein transparentes und ein verhältnismäßig geringes Festhonorar anbieten.

Rabatt für Dauermandanten

Viele Mandanten sind immer wieder von schlechten Bewertungen betroffen. Unseren Dauermandanten bieten wir deshalb einen Rabatt an:

  • Ab der 2 Löschung einer Bewertung kostet jede einzelne Mandatierung nur noch 174,00 € netto.
  • Ab der 10 negativen Bewertung kostet die einzelne Bewertungsentfernung nur noch 169,00 € – dieses Angebot ist zeitlich oder hinsichtlich der Anzahl der Bewertungen nicht beschränkt.

Kostenerstattung möglich

Ist der Verfasser einer negativen Facebook Rezension bekannt, kann er auf die Erstattung der Ihnen entstandenen Kosten in Anspruch genommen werden. Sie haben einen Anspruch auf Löschung der Facebook Bewertung (Unterlassungsanspruch) auch einen Anspruch auf Schadensersatz. Er beinhaltet grundsätzlich die Anwaltskosten.

Bei einem gerichtlichen Verfahren trägt regelmäßig der unterlege Kläger oder Beklagte die Kosten (Gerichts- und Anwaltskosten).

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Unsere Prinzipien

Prinzipien

  • Kostenfreie Ersteinschätzung

    Sie übersenden uns Ihre negative Bewertung – wir überprüfen sie unverbindlich und kostenfrei. Erst nach Ihrer Auftragserteilung werden wir für Sie tätig.

  • Schnell & einfach

    Wir kümmern uns um die Löschung Ihrer Bewertung – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft. Eine lange Bearbeitungsdauer sehen wir nicht vor.

  • Rechtssicherheit

    Ihre Rechtssicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir erfüllen den anwaltlichen Vorbehalt der Rechtsberatung (§ 2 Abs. 1 RDG) und übernehmen die volle anwaltliche Gewähr.

  • Preistransparenz

    Wir begleiten Sie zu einem feststehenden Festpreis – ohne komplexe Gebühren oder indirekt umgelegte Kosten von Vermittlungsportalen. Im Falle einer betrieblichen Rechtschutzversicherung ist unsere Begleitung bei der Bewertungslöschung kostenfrei.

  • Spezialisierung

    Durch unsere Spezialisierung auf bestimmte Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Rechtsgebiete bieten wir Ihnen eine besonders hohes Fachniveau zu einem verhältnismäßig geringen Festpreis.

  • Langfristigkeit

    Die Begleitung der Entfernung Ihrer negativen Internetbewertung ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf den Gebieten des Unternehmens– und Verbraucherrechts. Unseren Dauermandanten gewähren wir zudem einen langfristigen Rabatt.

Nach der Bewertungslöschung

Übersicht Nach Bewertungslöschung

Das können Sie als Unternehmer typischerweise erwarten:

Das erwartet Sie typischerweise als Unternehmer – im Detail:

BeschreibungLösung
Fima gründenZur privaten Enthaftung oder zum Zusammenschluss mit anderen Unternehmern wird eine UG oder beispielsweise eine GmbH, UG & Co. KG oder GmbH Co. KG gegründetWir gründen für Sie eine Gesellschaft
Produktnamen schützenEine DE, EU oder IR Marke schützt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vor Nachahmern. Nachdem ein Markenschutz angemeldet worden ist, dürfen Konkurrenten ihren Namen nicht mehr nutzenWir führen für Sie eine DE, EU oder IR Markenanmeldung durch
AGB erstellenAllgemeine Geschäftsbedingungen stellen sicher, dass die Abwicklung Ihrer Dienstleistung gleichmäßig und nach Ihren Regeln erfolgt. Sie kommen mit jedem Ihrer Kunden oder Auftraggeber zur Anwendung und verhindern, dass wichtige und für Sie vorteilhafte rechtliche Bestimmungen immer wieder neu verhandelt werden müssenWir erstellen individuelle AGB sowie Impressum und Datenschutzerklärung
Unternehmen finanzierenSie benötigen zusätzliches Kapital und wollen Investoren an Ihrem Unternehmen beteiligen. Je nach Wunsch und Ihrer Verhandlungsposition können Sie den Investor mit vielen Mitbestimmungsrechten ausstatten oder lediglich am Unternehmenserfolg beteiligenWir erstellen eine stille Beteiligung oder ein partiarisches Darlehen
Mitarbeiter einstellenSie wollen einen Mitarbeiter (beispielsweise Fest-, Teilzeit-, 450, €, Werkstudent, AZUBI, Praktikanten) einstellen oder einen Freelancer beauftragenWir erstellen einen Mitarbeiter- oder Freier-Mitarbeiter-Vertrag

Prinzipien

  • Anwaltliche Gewähr

    Als eine auf Bewertungsabwehr für Unternehmer und Gründer spezialisierte Kanzlei arbeiten wir Ihre individuelle außergerichtliche Strategie aus. Wird ein gerichtliches Vorgehen gegen Facebook oder den Bewerter erforderlich, begleiten wir Sie nach Maßgabe der neuesten Rechtsprechung. Als Anwaltskanzlei erfüllen wir den anwaltlichen Vorbehalt der rechtlichen Prüfung einer Facebook Bewertung (§ 2 Abs. 1 RDG).

  • Preistransparenz

    Den Löschungsvorgang gegen Facebook betreiben wir zu einem einmaligen Festpreis. Sollten Sie rechtsschutzversichert sein, entstehen Ihnen keine Kosten.

  • Kostenfreie Prüfung

    Die Überprüfung der Erfolgsaussicht der Löschung der Facebook Bewertung ist kostenfrei. Besteht eine solche nicht, entstehen Ihnen keine Kosten.

  • Langfristigkeit

    Der Schutz Ihrer Reputation ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Unternehmensrechts. Wir betreuen Unternehmer und Selbstständige rund um ihr Unternehmen auf dem Gebiet des Reputationsschutzes, der Unternehmensgründung, des Markenrechts und der Gestaltung rechtssicherer Webauftritte und Allgemeiner Geschäftsbedingungen.

  • Wirtschaftsrechtskompetenz

    Durch unsere Erfahrung im Unternehmensrecht verfügen wir über umfassende Kenntnisse im Zuge der Beratung von Unternehmern, Gründern, Freiberuflern und sich in schwierigen finanziellen Situationen befindlichen Privatpersonen.

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Ihre Fragen und unsere Antworten zur Löschung einer Facebook Bewertung:

Stellen Sie hier Ihre Frage

  • Facebook Bewertung

Bewertung

Guten Tag, folgender link zur negativ Bewertung meines Betriebes. Ich wurde negativ Bewertet, allerdings gibt es meinen Betrieb seit 2 Jahren nicht mehr! Können Sie mir weiterhelfen, weil der Post einfach unwahr ist? Link: https://www.facebook.com/pages/Kleinz-Josef-KFZ-Werkstatt/150276615009800?hc_ref=ARQPVfNYffYYsDtV6qbcCLsGegDqZuWXBO7FTk_CjLOPwLURb3iFGx2X62hD5noBQD8

Facebook Bewertung

Ich habe von 2 Personen auf meiner Facebookseite Osterhöhle je nur 1Stern bekommen ohne Begründung! Es handelt sich um 2 Personen die bei mir an einen Tag 6 Stunden als Bedienung Probe gearbeitet haben! Hier ist alles rechtlich richtig ! Sie waren gemeldet und bekommen beide alle 6 Stunden bezahlt! Beide waren vorher nach Ihren […]

Telefonische Erstberatung

✔ KOSTENLOS  ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “Negative Facebook Bewertung entfernen und löschen lassen”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button