• Webshop AGB erstellen oder prüfen: Bundesweit vom Anwalt

    ✔ Kostenfreie Erstberatung
    ✔ Spezialisierte Rechtsanwälte
    ✔ Über 8000 zufriedene Mandanten
    ✔ Rund Um Service

Telefonische Erstberatung

Onlineshop und Webshop AGB: Erstellung und Prüfung

Der Internethandel erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Der Käufer kann bequem von zuhause aus bestellen. Verkäufer freuen sich über die Freiheiten, die der Handel per Onlineshop oder Webshop bietet. Beispielsweise fallen für eine Website höchstens Hosting-Gebühren und Kosten für den Datenverkehr an, kein Vergleich zur Miete für ein “offline”-Ladengeschäft in guter Lage. Dazu wird weniger Personal benötigt. Zu beachten sind jedoch besondere Regeln des Onlinehandels und der Verbraucherschutz im Internet. Wer diese außer Acht lässt, riskiert negative Folgen und setzt seinen Gewinn aufs Spiel.

Für den Betreiber eines Online- oder Webshops stellen Allgemeine Geschäftsbedingungen – auch “AGB”, “Allgemeine Verkaufsbedingungen” oder “Kleingedrucktes” genannt – die rechtliche Basis ihrer Beziehung zu ihren Kunden dar.

  • Wer einen Online-Shop eröffnet, nutzt entweder selbst programmierte Webseiten als Shop-Oberfläche oder bedient sich Anbietern wie Jimdo, Stratego, 1&1 u.v.m.
  • Der online-Handel in Deutschland befindet sich auf Wachstumskurs. Jahr für Jahr legen die erzielten Umsätze um über 10 % zu.
  • Die Eröffnung eines neuen online-Shops oder Webshops ist also eine zukunftsfähige Geschäftsidee.
  • AGB vereinheitlichen und optimieren Ihre Abläufe beim Verkauf über Ihren Onlineshop.
  • Mit AGB wählen Sie einen für Sie günstigen Rechtsrahmen für Ihren Webshop.
  • Sie schaffen Rechtssicherheit und Ihre rechtlichen Risiken werden leichter kalkulierbar.

Quellen: www.statista.de; www.einzelhandel.de

Wir erstellen Ihre Webshop-AGB – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden