• Coaching-AGB erstellen oder prüfen: Bundesweit vom Anwalt

    ✔ Kostenfreie Erstberatung
    ✔ Rund um Betreuung - zum Festpreis
    ✔ Seit 2012 mehr als 20.000 Fälle im Unternehmensrecht

Telefonische Erstberatung

Coaching AGB: Erstellung und Prüfung

Coaching, ob im privaten oder beruflichen Bereich, wird immer gefragter.  Man kennt es seit den 1980/ 90er Jahren. Damals wurde das Coach-Konzept aus dem Sport  in andere Bereiche übernommen.

Heute engagieren insbesondere viele Unternehmen Coaches, die Führungskräfte und Mitarbeiter anhand von wissenschaftlich begründeten Methoden beraten, betreuen und unterstützen, um ihr berufliches Potential weiter zu entwickeln oder Nachholbedarf aufzudecken und diesen auszugleichen.

Anders als bei Beratungs-Dienstleistungen  geht es beim Coaching in erster Linie um die Hilfestellung beim  Finden  eigener Lösungen. Im Unterschied zum Berater stehen auch nicht Fachkenntnisse, sondern das Vermitteln einer Methodik im Vordergrund.  Coaching ist eine Prozessberatung. Gleichwohl benötigt der Coach in vielen Fällen – je nach Einsatzbereich- aber oft auch ein bestimmtes Fach- oder Expertenwissen.

Die Tätigkeitsfelder von Coaches sind vielfältig. Beispiele sind die Weiterentwicklung von:

  • Führungskompetenz
  • Arbeitsmethodik
  • Konversation
  • Konfliktmanagement
  • Motivation 
  • uvm.

Für Anbieter  von Coaching-Leistungen stellen Allgemeine Geschäftsbedingungen – kurz „AGB“ genannt – die rechtliche Basis ihrer Beziehung zu ihren Kunden dar. Sie sollten allerdings passgenau auf die jeweilige Coaching-Leistung zugeschnitten sein.

  • AGB vereinheitlichen und optimieren Ihre Abläufe beim Vertrieb Ihrer Coaching-Leistungen
  • Mit AGB wählen Sie als Coach einen für Sie günstigen Rechtsrahmen für Ihre Angebot.
  • Sie schaffen Rechtssicherheit, klare Vertragsverhältnisse und Ihre rechtlichen Risiken werden leichter kalkulierbar.
  • Muster-AGB oder Generatoren enthalten allerdings häufig veraltete Klauseln.
  • Einige Klauseln in AGB sind unwirksam und unzulässige AGB können  außerdem  als Wettbewerbsverstoß gewertet werden und  Abmahnungen nach sich ziehen

Um AGB für Coaching rechtssicher zu erstellen, sollte deshalb ein erfahrener Unternehmensrechtsanwalt  hinzugezogen werden.

Wir erstellen Ihre AGB – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden