Telefonische Erstberatung

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern:

    Überblick UG Gesellschaftsvertrag

    • Ein UG Gesellschaftsvertrag wird nach umfassender Beratung individuell an die Bedürfnisse einer Gesellschaft angepasst.
    • In einfacher gelagerten UG Gründungsfällen kann ein Musterprotokoll verwendet werden. Dies sollte im Einzelfall beurteilt werden.
    • Unten finden Sie eine Darstellung der typischen Klauseln eines UG Gesellschaftsvertrags.
    • Bei einer Gründung mit individueller UG Satzung oder mit Musterprotokoll bleibt unser Anwaltshonorar als Festpreis gleich. Wir raten in den meisten Fällen zum individuellen Gesellschaftsvertrag.

    Die Erstellung eines UG Gesellschaftsvertrags – auch UG Satzung genannt – ist zentraler Bestandteil jeder UG Gründung. Die UG Satzung wird nach einer Beratung individuell an die Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst. Sie enthält die wichtigsten Bestimmungen der zu gründenden Unternehmergesellschaft.

    Mindestinhalt des UG-Gellschaftsvertrags

    Der Mindestinhalt eines UG Gesellschaftsvertrags richtet sich nach § 3 GmbHG. Er enthält die folgenden Regelungen:

    1. Firma und Sitz der UG
    2. Gesellschaftszweck
    3. Stammkapital
    4. Geschäftsanteile der Gesellschafter am Stammkapital

    Diese Klauseln sind Bestandteil eines sogenannten „Musterprotokolls“. Dieser ermöglicht eine „leichtere“ Gründung, von der wir jedoch ganz klar abraten, weil zahlreiche wesentliche Bestimmungen nicht getroffen werden.