Geschäftsführer

Kann eine Person die in einer Privatinsolvenz ist GF werden?
Gibt es eine Mindestlohnpauschale für den GF?

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Grams,

    der Geschäftsführer kann sich selbst im insolvenzverfahren befinden. Er darf vor allem nicht wegen gewisser, abschließend bezeichneter Straftaten verurteilt sein (§ 6 Abs. 2, Nr. 3 GmbHG). Mehr dazu: https://anwalt-kg.de/newsbeitrag/gesellschaftsrecht/gmbh/die-auswahl-eines-geschaeftsfuehrers-in-diesen-faellen-haften-sie-als-gmbh-ug-gruender-fuer-einen-fremdgeschaeftsfuehrer-nach-%C2%A7-6-abs-5-gmbhg/

    Eine Mindestlohnpauschale gibt es nicht. Allerdings wird der Geschäftsführer der Erwerbsobliegenheit unterliegen. Deshalb sollte der Lohn so angesetzt werden, dass er zunächst einer Vollzeitstelle entspricht und zudem die Lebenserhaltungskosten des Gechäftsführers abdeckt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Grams,

    der Geschäftsführer kann sich selbst im insolvenzverfahren befinden. Er darf vor allem nicht wegen gewisser, abschließend bezeichneter Straftaten verurteilt sein (§ 6 Abs. 2, Nr. 3 GmbHG). Mehr dazu: https://anwalt-kg.de/newsbeitrag/gesellschaftsrecht/gmbh/die-auswahl-eines-geschaeftsfuehrers-in-diesen-faellen-haften-sie-als-gmbh-ug-gruender-fuer-einen-fremdgeschaeftsfuehrer-nach-%C2%A7-6-abs-5-gmbhg/

    Eine Mindestlohnpauschale gibt es nicht. Allerdings wird der Geschäftsführer der Erwerbsobliegenheit unterliegen. Deshalb sollte der Lohn so angesetzt werden, dass er zunächst einer Vollzeitstelle entspricht und zudem die Lebenserhaltungskosten des Gechäftsführers abdeckt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.