Telefonische Erstberatung

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern:

    Planung und Vorbereitung zur Gründung

    Bevor Sie als Gründer eine Gesellschaft gründen und ein Gewerbe anmelden, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Gründung sorgfältig zu planen. Gründen Sie unter keinen Umständen unbedarft eine Firma, um dann festzustellen, dass Sie z. B noch einen Gesellschafter aufnehmen oder noch ein zusätzliches Geschäftsfeld bedienen wollen. Denn jede nachträgliche Änderung Ihres Gesellschaftsvertrages/Gründungsunterlagen kostet Sie Zeit und Geld. So benötigen Sie ggf. einen Gesellschaftsbeschluss, dessen Ausfertigung und Beurkundung weitere anwaltliche und notarielle Kosten verursachen. Noch schlimmer kann es wiegen, wenn Sie mit einem Partner keine vertraglichen Regelungen getroffen haben. Im Streitfalle kann dies zum Ende der Unternehmung führen.

    Dies wird verhindert, wenn Sie vorausschauend mit der Vorbereitung beginnen, um im Nachgang Ihre Vorstellungen und offenen Fragen von Spezialisten überprüfen zu lassen. Natürlich ist eine Gründung kein schematischer Vorgang, der sich auf eine kleine Anzahl fester Schritte reduzieren lässt. Dennoch wollen wir Ihnen 4 Schritte vorstellen, die Sie zumindest beachten sollten, um im Vorfeld einer Gründung die grundlegendsten Fragen geklärt zu haben.

    1. Businessplan erstellen

    Erstellen Sie zunächst einen Businessplan, um Ihr Vorhaben realistisch und umfänglich einzuschätzen. So können Sie sich eine genaue Vorstellung über Ihr Unternehmen verschaffen und dieses nach außen hin vermarkten.

    Wie umfangreich ein Businessplan sein sollte, hängt von Ihrem Vorhaben ab. Folgende Punkte werden häufig in Businessplänen behandelt bzw. angedacht:

    1. Gründerpersonen – Qualifikationen, Stärken und Schwächen
    2. Idee – Produkt/Dienstleistung, Besonderheiten, Alleinstellungsmerkmale, Unternehmensziele, Entwickungsstand, Voraussetzungen für die Vermarktung, rechtliche Voraussetzungen
    3. Marktsituation – Wer sind die Kunden, wo ist der Markt, Kundensegmente, Bedürfnisse Ihrer Kunden
    4. Wettbewerb – Wer sind Ihre Wettbewerber, welche Preise und Kosten haben die Konkurrenten, Stärken und Schwächen der Konkurrenten, Ihre Lösung
    5. Marketing – Allein- und Besserstellungsmerkmale Ihrer Idee, Ihre Preisstrategie, Ihre Kosten
    6. Organisation – Sitz, Büros, Ausstattung
    7. Mitarbeiter – Anzahl, Qualifikation
    8. Chancen und Risiken
    9. Finanzplan / Liquiditätsplan / Rentabilitätsvorschau

    2. Finanzierung und Marketing

    Stellen Sie sicher, dass Ihre Finanzierung steht. Gängige Finanzierungsformen sind Darlehen, Ersparnisse, Investoren oder auch Förderungen. Gleichzeitig ist es überlebenswichtig, dass Sie sofort mit der Ausarbeitung einer Marketingstrategie für Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung beginnen. Es gilt in den meisten Fällen, sofort nach der Gründung mit der Akquise von Kunden zu beginnen.