Reisebüro und Reiseportal als GmbH oder UG?

Sehr geehrter Herr Kraus,

als erstes vielen Dank für die vielen umfangreichen Informationen auf Ihrer Website! Wir wollen uns mit unserem Reisebüro nun auch „entwickeln“ und ein Internetportal mit persönlichen Reiseberichten unserer Kunden oder auch meinen eigenen Eindrücken online stellen, denn ich bin ein großer Reisefan!

Wir hatten dabei an die Gründung einer GmbH (oder einer UG) gedacht. Was meinen Sie, was passt besser zu uns.

Zu unserer Situation: Wir sind zwei Partner und betreiben das Reisebüro bereits seit 20 Jahren. Wie bekannt, verlagert sich das Geschäft mehr und mehr in das Internet. Wir haben aber eine treue Kundschaft (Asien und Südamerika!) und denken auch, dass wir sie durch ein attraktives Internetangebot erweitern können.

Da man für eine GmbH zumindest 12.500 € benötigt, war es eher unser Ansinnen, mit einer Stammeinlage von je 3.000 € zu gründen. Wir würden gerne an der Stammeinlage sparen und eine UG gründen. Allerdings fragen wir uns, ob wir nicht die GmbH wegen ihres höheren Ansehens bevorzugen sollten. Was meinen Sie?

Danke im Voraus!

mirimi

  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagte:

    Hallo mirimi,

    bei der Gründung eines Reisebüros haben Sie es weniger mit b2b-Kunden zu tun – in diesem Fall wäre eine GmbH vorteilhaft. Da Sie zumal bereits viele „Stammkunden“ haben, können Sie meiner Meinung nach auch eine UG gründen.

    MfG

    RA Andre Kraus

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.