Webshops und bestehendes Unternehmen in Holding zusammenfassen

Hallo,

mit einem Partner betreiben wir bereits ein Unternehmen. Wir betreiben Affiliate Seiten und generieren Einkünfte über Werbung und auch eigene Produkte, die wir auf thematisch passenden Webseiten über unseren Amazon Shop vertreiben. Dazu nutzen wir eine UG.

Nun wollen wir eine Reihe von thematisch abgestimmten Onlineshops online setzen. Jeder der Shops soll einen ganz eigenen Auftritt, eine eigene Marke und auch eine eigene Firma haben.

Wir können uns durch die Einnahmen die Gründung einer GmbH bereits leisten. Würden Sie uns empfehlen, für jeden einzelnen Shop und auch für die Affilliate Sparte eine eigene GmbH zu gründen und alles unter einer Holding GmbH zu bündeln? Oder sollen wir die Anteile an jeder neuen GmbH einfach 50/50 splitten und die bestehende UG in eine GmbH umwandeln?

Danke im Voraus!

  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagt:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    die von Ihnen angedachte Struktur ist aus meiner Sicht schon mal sinnvoll. Gründen Sie für jeden Shop eine eigene GmbH. So können Sie bei einem möglichen Misserfolg eines der Shops weiter mit den erfolgreichen Onlineshops und diesen GmbH weitermachen.

    Ob es sinnvoll ist, aus der UG (Affilliate Seiten) mit Ihren eigenen Mitteln eine GmbH zu machen, hängt von Ihren Kunden ab. In manchen Bereichen spielt es keine Rolle, in anderen wirkt eine GmbH besser. Hier sollten Sie uns kostenfrei zu einer Erstberatung anrufen.

    Ob Sie eine Holding benötigen oder nicht hängt mit der Frage zusammen, ob Sie in realistisch voraussehbarer Zukunft vorhaben, die „Töchter“ zu verkaufen. Falls ja, sollten Sie eine Holding GmbH gründen, die dann wiederum die Töchter-GmbHs gründet. Bei der Veräußerung haben Sie einen starken Steuervorteil, wenn Sie das Geld in andere Unternehmungen der Mutter reinvestieren wollen. Und davon kann man bei Unternehmern wie bei Ihnen eigentlich ausgehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    RA Andre Kraus

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.