Auftragsbestätigung nach Kauf

Hallo,

ich habe 14.400 P3 Atemschutzmasken von einem dänischen Lieferanten bestellt. Für diesen Auftrag erhielt ich eine schriftliche Auftragsbestätigung. In der Email stand auch das die Lieferung innerhalb von 1 bis 2 Tagen das Lager verlässt. Von diesen 14.400 P3 Masken sind inzwischen 50% an unsere Kunden weiterverkauft. Worden. Jetzt will der Lieferant aus Dänemark plötzlich nicht liefern. Eine Lieferterminmahnung mit Liefertermin zum 28.02.20 habe ich inzwischen verschickt. Darin enthalten die Androhung vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz geltend zu machen. Ferner habe ich auch aufgrund der bisherigen Nichtlieferung und der damit dann verbundenen Schadenersatzforderung ein noch offene Rechnung über knapp 6.000 Euro die ich nach Dänemark hin zahlen müsste, zurück gehalten. Wie kann ich weiter verfahren und wie groß ist die Chance auf Schadenersatz?

1 Antwort
  1. RA Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Fragesteller,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Dienstleistung. Wir sind eine auf das Gesellschaftsrecht spezialisierte Kanzlei. Dabei besteht unser Kerngeschäft aus der Gründung und Schließung von Kapitalgesellschaften, sowie dem Reputationsrecht im Internet. Die Beratung zum Vertragsrecht, insbesondere zu Internationalen Verträgen , gehört nicht zu unserem Angebot. Daher können wir Sie bezüglich Ihrer Frage leider nicht beraten.
    Dennoch wünschen wir Ihnen bei Ihrer Unternehmung weiterhin viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andre Kraus

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. RA Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Fragesteller,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Dienstleistung. Wir sind eine auf das Gesellschaftsrecht spezialisierte Kanzlei. Dabei besteht unser Kerngeschäft aus der Gründung und Schließung von Kapitalgesellschaften, sowie dem Reputationsrecht im Internet. Die Beratung zum Vertragsrecht, insbesondere zu Internationalen Verträgen , gehört nicht zu unserem Angebot. Daher können wir Sie bezüglich Ihrer Frage leider nicht beraten.
    Dennoch wünschen wir Ihnen bei Ihrer Unternehmung weiterhin viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andre Kraus

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.