Gründung eines Einzelunternehmens für nicht EU-Ansässige

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider kann ich alleine keine Infos zu diesem Thema finden, deshalb bitte ich Sie um eine Aufklärung.

Ich bin in Republik Moldova als Freiberufler eingetragen und repariere moderne Fernseher. Das würde ich gerne auch in Deutschland ausüben, weil auch die Nachfrage besteht. Ich habe vor, nach Deutschland ab und zu zu kommen, weil ich dort Verwandten und Freunde habe. Darf man im Allgemeinen sowas privat machen oder, wenn auch offiziell, dann in welcher Form?

Würde mich über Ihre Antwort sehr freuen!
Danke im Voraus!

Johann B.

Umwandeln in e.K

Guten Tag,
Ich möchte meine Einzelunternehmung in eine e.K umwandeln und mein Geschäftsfeld erweitern sowie die Adresse ändern. Alles Beginn 01.01.19.
Was kommt an Kosten auf mich zu?

Niederlassung in Deutschland

Guten Tag

Wir sind uns am überlegen in Deutschland eine Niederlassung zu gründen. Mein Gedanke dahinter ist eigentlich nur, Waren (Drucksachen, Werbematerial und ähnliches) in Deutschland zu bestellen, an meine Adresse in Deutschland zu versenden und dann meiner „schweizer“ Firma weiterzuverkaufen.
Wäre so etwas möglich?
Besten Dank für Ihr Feedback.

E:K

ek gründen brauchen prüfung or ausbildung ?
Danke
vgf azad

Gründung

Wenn ich jetzt ein Einzelunternehmen gründe und ich werde damit circa 6 Monate nichts verdienen. Was wird auf mich zukommen bzw. was wird passieren. Bedanke mich im vorraus.

Kann man Freelancer als Einzelunternehmen beschäftigen?

Hallo,
Ich bin Software Entwickler und würde gerne ein Gewerbe anmelden. Ich arbeite in meiner Freizeit oft mit (unter anderem auch minderjährigen) Personen zusammen an Projekten und helfe Ihnen diese zu realisieren. Ich würde zukünftig gerne bezahlte Aufträge annehmen und die Aufgaben verteilen. Wäre es möglich die Beteiligten für deren Leistung zu bezahlen? Ich habe es so verstanden das mir Rechnungen geschrieben werden können, aber die Beteiligten besitzten alle kein Gewerbe.
Liebe Grüße, und danke für den hilfreichen Beitrag!

Wechsel von Kleinunternehmer zur Regelbesteuerung: Rückwirkende Auswirkungen?

Hallo,

ich bin seit 14.10.2017 Kleinunternehmer und überlege aus verschiedenen Gründen, trotz eines Jahresumsatzes von unter 17.500EUR im nächsten Jahr zur Regelbesteuerung zu wechseln. Ich habe dazu mit meiner Steuerberaterin gesprochen und habe Zweifel bzw. Schwierigkeiten, eine ihrer Aussagen nachzuvollziehen.
Sie meint, wenn ich ab Januar 2018 zur Regelbesteuerung wechsle, müsste ich alle Rechnungen seit dem 14.10.17 ändern und Umsatzsteuer ausweisen. Da ich Waren an Endverbraucher verkauft habe, würde das bedeuten, dass ich die anfallende Umsatzsteuer selbst übernehmen müsste.

Meine Fragen:
Stimmt die Aussage der Beraterin?
Wenn ja: warum?
Wann kann ich zur Regelbesteuerung wechseln, ohne rückwirkend die Rechnungen ändern zu müssen.

Vielen Dank!

Einzelunternehmen/ Gewerbeanmeldung

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Name ist Emma Löser, wohnhaft in Ungarn.
Ich habe vor, in der Zukunft als Einzelunternehmerin in Deutschland zu arbeiten. Ich backe und verkaufe frisch aus dem Ofen „Kürtőskalács“ – eine ungarische Backwarenspezialität, die mit deutschem Baumstriezel in Verbindung gebracht wird.
Meine Frage wäre, was benötige ich zur Anmeldung des Einzelunternehmens, weiterhin möchte ich fragen, ob in Deutschland bei Verkauf Quittungs- oder Rechnungspflicht besteht.

Ich danke im Voraus für Ihre Hilfe.

MfG

Emma Löser

Individuelle Kosmetikherstellung

Ich ziehe von England nach Deutschland zurück. Ich bin in England selbständig und stelle individuelle Kosmetik auf Bestellung her. Ausserdem verkaufe ich dazun Accessoires wie Haarbürsten und Kämme. Ist dies in Deutschland ein Gewerbe oder melde ich mich als Freiberuflerin an?