Haftung nach Löschung

Guten Tag Herr Kraus,

unsere ltd ist im März 2016 gelöscht worden. Ende 2018 kommt nun ein ehemaliger Dienstleister auf einen ehem. GF zu und sagt, es seien offene Rechnungen nicht beglichen worden.
Inwieweit besteht noch eine Haftung eines GFs oder Gesellschafters? Was kann passieren? Die Ltd hat nie Gewinne erzielt und auch kein Vermögen mehr gehabt.
Besten Dank für Ihre Einschätzung.

Verträge

S.g Herr Herr Kraus,

Ich habe vor einiger Zeit bei einem Deutschen Unternehnem (E.K) einen Vertag abgeschlossen der über mehrere Jahre geht. Konkret jedes Jahr Teillieferungen von Kleidung. Jetzt vor der letzten Teillieferung bin ich erst mit der Rechnung draufgekommen, das der Firmensitz in Loden ist und eine Ldt. Meine Frage an Sie: Ist der ursprünglich abgeschlossene Vertag ( E.K) auf die Ldt automatisch übergegangen oder hätte ich vorher informiert werden müssen und auch meine Zustimmung geben müssen? Ich bin habe meinen Firmensitz aber in Östrreich. Mit besten Dank für Ihre Antwort. A. Scharf

Übernahme der o.g. Ltd. in UK,

Guten Tag,
die in der Mail-Adresse genannte Ltd. wurde am 27.11.1984 in UK gegründet. Eine selbstständige Niederlassung besteht seit etwa gleicher Zeit in der Schweiz. Seit ca. 25 Jahren sind wir als Einzelfirma in DE Generalvertrieb der NL-CH in DE.
Am 31.12.2017 ist Niederlassung über die zuständigen Behörden in CH und Finanzämter in CH und DE abgemeldet. Eine Abschlussbilanz wurde erstellt.

Ich habe als EK die Ltd.-UK einvernehmlich von der NL-CH übernommen. Habe dazu einen deutschen Agenten mit Sitz in Folkestone beauftragt – Vorgesehen als Interimsdirektor. für 3 Monate.
Die erforderlichen Anträge, Änderung der office adress UK wurde durch das Formblatt
AD 01 beim Companies House beantragt und vollzogen. Per AP01 Antrag wurde später noch mein Sohn als Direktor eingetragen, während der Interimsdirektor gleichzeitig
zurück trat und als Sekretär der Ltd. eingetragen wurde.
Ein Firmen-Konto wurde zwar in UK errichtet, auf das EUR 9.500 über meinen Treuhänder eingezahlt wurde. Eine Kontovollmacht für uns bzw.den Direktot war als Bedingung gestellt wird aber vom Agenten bis heute geschuldet.
Stattdessen bedient sich ein vom Agenten beautragtes Dienstleistungsunternehmen pausenlos direkt von diesm Konto für administrative Leistungen.
Ich habe jetzt das dumme Gefühl, dass wir einem Betrüger aufgesessen sind….
Anscheinend hat er sich wohl mit der ersten Ummeldung die Geschäftsanteile übereignet – bzw. seinem Sohn. Beauftragt oder unterschrieben habe ich jedenfalls absolut nichts.
Unsere Geschäfte steuern wir jetzt vorläufig aus DE, ich möchte aber die Start-Einzahlung und den Produktnamen nicht hergeben – und wir können seit Anfang 2018
keine Geschäfte über die Ltd. laufen lassen.
Was ist zu tun ist meine dringende Frage – weil bereits Erpressungsversuche vom Agenten wegen unterstellter Schwarzgeldeinzahlung unternommen wurden.

Wie können Sie mir da kurzfristig helfen ?
MfG kkb

Ltd Gründung

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne würden wir eine Ltd Gründen mit Sitz in Deutschland. Da durch das wir reisende Unternehmer sind, ist es äußerst schwierig eine Gründung Vorort zu tätigen. Unser Interesse ist es hauptsächlich uns auf das alltägliche Geschäft zu konzentrieren.
Deshalb würden wir uns Freuen zu erfahren welche Kosten von ihrer Seite auf uns zu kommen um dies zu bewerkstelligen.
Eine große Frage wäre auch ob sie die Jahresabschlüsse übernehmen.

Über einen Kostenvoranschlag wären wir sehr erfreut.
Als Beispiel unserer Tätigkeit habe ich Ihnen anbei die Website unserer Konkurrenten hinterlegt
www.be-100.com

Mit freundlichen Grüßen
El-Ali

Ltd Gründung England

Ich wollte mich informieren, welche Kosten auf uns zukommen, wenn wir eine 1-Personengesellschaft – 100%ige Tochter gründen wollen in England