Bundestagswahl 2017: Das versprechen die Parteien Firmengründern und Start-Ups

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Was Unternehmensgründer von den Parteien erwarten können 42 Parteien treten bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 an, um die Plätze im Bundestag zu belegen. Davon haben diesmal immerhin sechs die realistische Aussicht, die 5%-Hürde zu überspringen und in den Bundestag einzuziehen. Sogar sieben, wenn man CDU und CSU separat betrachtet. Das wäre die höchste Anzahl seit Einführung der Fünf-Prozent-Hürde. Wie die Zeit berechnet hat, würde das vollständige Lesen der Wahlprogramme der etablierten Parteien rund 17 Stunden in

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Limited vs. UG vs. GmbH: Image haftungsbeschränkter Gesellschaften in Deutschland

Gründung einer Limited (Ltd.) Die Gründung einer Limited hat sich in Deutschland wenig durchgesetzt und ist hier nach wie vor wenig etabliert. Dies hat mehrere Gründe: Die Rechtsform der Limited gibt es in Deutschland nicht. Entscheidet man sich für diese Rechtsform, findet die Gründung in Großbritannien statt. Der Hauptsitz der Firma muss daher in Großbritannien sein. Des weiteren muss die Firma ins Handelsregister des Vereinigten Königreichs (Companies House) eingetragen werden. Durch die Niederlassungsfreiheit (Art. 49-55 AEUV) kann aber jeder EU-Bürger eine Limited gründen. Eine Limited hat ihren Hauptsitz in Großbritannien, das bedeutet, sie muss eine ausländische Firmenadresse tragen. Oft wirkt ein

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Förderung Ihrer Gründung

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Förderung Ihrer Gründung: Diese Förderprogramme helfen Ihnen bei der Firmengründung Die Bundesregierung hat unter anderen das Ziel, die Gründung von Unternehmen zu fördern und für einen fruchtbaren Rechtsrahmen für die Gründung und das Wachstum von Unternehmen zu sorgen. In der heutigen Start-Up Landschaft Deutschlands finden Gründer in manchen Sektoren eine sehr gute Förderung vor. Öffentliche Finanzierungsmittel – Wann ist eine Förderung sinnvoll? Viele Gründer benötigen zu Beginn Ihrer Tätigkeit bereits genügend Kapital um die Unternehmung zu finanzieren oder um für

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Unternehmensgegenstand

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Unternehmensgegenstand Bei der Gründung einer GmbH oder UG muss in der Satzung gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG der Gegenstand des Unternehmens angegeben werden. Der in der Satzung zu nennende „Unternehmensgegenstand“ bezeichnet den Bereich und die Art der Betätigung der Gesellschaft, mittels derer dieser Gesellschaftszweck erreicht werden soll. Der Unternehmensgegenstand muss in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen werden (§ 10 Abs. 1 GmbHG). Dieser Tätigkeitsbereich sollte möglichst konkret und individuell angegeben werden, damit die mit der Gesellschaft in Geschäftsbeziehungen Stehenden

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Verschärfte Verlustdeckungshaftung

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Verschärfte Verlustdeckungshaftung Eine Verlustdeckungshaftung der Gesellschafter im Gründungsprozess kommt in Betracht, wenn die notarielle Beurkundung der Satzung vollzogen ist, die Eintragung der GmbH / UG hingegen scheitert. Auch ohne Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister wird für entstandene Verluste gehaftet. Die Verlustdeckungshaftung vor Eintragung ist eine anteilige und unbeschränkte Innenhaftung der Gesellschafter. Dieses Haftungsregime sorgt dafür, dass zunächst die Vor-GmbH / Vor-UG in Anspruch genommen werden muss. Die Gesellschafter haften dann gegenüber der Vor-GmbH / Vor-UG im Innenverhältnis. Häufig wird

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Vinkulierung

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Vinkulierung Die Gründer einer GmbH / UG haben häufig ein Interesse daran, dass ihnen nicht ein unbekannter Dritter oder ein sonstiger Fremder als Mitgesellschafter (gegen ihren Willen) aufgezwungen wird. In der Praxis ist daher häufig ein Schutz vor Überfremdung notwendig. Dieser Schutz kann über eine sog. Vinkulierungsklausel erreicht werden. Nach § 15 Abs. 5 GmbHG kann die Satzung die Abtretung des Geschäftsanteils an weitere Voraussetzungen knüpfen. Möglich sind insbesondere die Zustimmung der Gesellschafterversammlung, der Gesellschaft oder sogar einzelner Gesellschafter. Man nennt die Vereinbarung

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Haftung bei der Firmenfortführung nach § 25 HGB

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Haftung bei der Firmenfortführung nach § 25 HGB Eine wichtiges Thema, das einen Großteil unserer Mandanten betrifft, ist die sogenannte Nachhaftung bei Betriebsübernahme nach § 25 HGB. Unter Umständen haftet hiernach der Erwerber eines Unternehmens, wenn er dieses fortführt. Die Nachhaftung gemäß § 25 HGB Die Rechtsfolge einer Nachhaftung gem. § 25 HGB ist ein gesetzlicher Schuldbeitritt. Für Altverbindlichkeiten haftet, wer ein unter Lebenden erworbenes Handelsgeschäft unter der bisherigen Firma mit oder ohne Beifügung eines das Nachfolgeverhältnis andeutenden Zusatzes fortführt, vgl.

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Gewerbeanmeldung: Erlaubnispflichtige und überwachungsbedürftige Tätigkeiten

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Gewerbeanmeldung: Erlaubnispflichtige und überwachungsbedürftige Tätigkeiten Vor einer Gründung und dem ersten Schritt in die Selbstständigkeit, sollten sich Gründer mit den behördlichen Vorgaben einer Tätigkeit auseinandersetzen. Viele Tätigkeiten sind erlaubnispflichtige oder überwachungsbedürftige Tätigkeiten. Hiermit macht der Gesetzgeber zum Schutz der Allgemeinheit eine Ausnahme von der grundsätzlich nach § 1 GewO (Gewerbeordnung) bestehenden Gewerbefreiheit. Der Start in die gewünschte Selbstständigkeit bedarf somit in manchen Fällen eine Erlaubnis oder/und eine Genehmigung der Behörden. Diese Erlaubnis wird in der Regel durch die zuständige Behörde

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)

Versicherungsmakler / Handelsvertreter – welche Rechtsform? GmbH oder UG?

Wir planen, für eine Versicherungsmaklers- und Handelsvertreterfirma eine Gesellschaft zu gründen – 3 Partner, 2 davon Geschäftsführer. Was würden Sie eher empfehlen, eine GmbH oder eine UG?

Besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Erstberatung?

Anwaltliche ErstberatungKOSTENFREI0221 – 6777 00 55Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEITKostenfreien Rückruf anfordern Besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Erstberatung? Ja, die Möglichkeit einer kostenfreien Erstberatung mit einem spezialisierten Rechtsanwalt besteht. Bevor der eigentliche Gründungsprozess Ihrer Selbstständigkeit beginnt, sollte der Weg in Ihre Gründungsberatung zunächst mit einer kostenfreien Erstberatung beginnen. Sie stellt die erste Phase Ihrer ausführlichen anwaltlichen Gründungsberatung dar. Möglichkeit zur gemeinsamen Erörterung Ihrer Fragen Mit dem Projekt der eigenen Selbstständigkeit gehen Ihnen als Gründer bereits mit den ersten Überlegungen zahlreiche Fragen einher. In unserer alltäglichen Beratungspraxis ergeben sich u.a. Fragestellungen zu der

4 votes, average: 5,00 out of 54 votes, average: 5,00 out of 54 votes, average: 5,00 out of 54 votes, average: 5,00 out of 54 votes, average: 5,00 out of 5 (4 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5, abgegebenen Stimmen)